Peinlicher "Trottel-Sager" bei ÖFB-Pressekonferenz

6Kommentare
Peinlicher "Trottel-Sager" bei ÖFB-Pressekonferenz
Da staunten auch die eigens aus Mainz angereisten Journalisten des ZDF nicht schlecht, als sie Zeugen einer nur 13 Minuten andauernden Pressekonferenz mit Didi Constantini und seinen Co-Trainern Zsak und Wohlfahrt wurden.

Einmal mehr wurde ÖFB-Teamchef Dietmar Constantini das Frage-Antwort-Spiel mit den Journalisten zu viel und verließ bereits nach 13 Minuten den Raum. Der Grund: Constantini fühlte sich von der Frage eines Internetjournalisten beleidigt. Der hatte zuvor das Abwehrverhalten der österreichischen Mannschaft in Frage gestellt.

„Du bist ja ein ganz ein Schlauer, das habe ich ja überhaupt noch nie gehört. Danke!“, hatte Constantini daraufhin zu dem Fragesteller gesagt. “Wenn mir ein Spaziergänger Taktik erklärt, hört sich alles auf”, so der Teamchef weiter.

ÖFB-Co-Trainer beleidigen Journalisten

Als Constantini erbost aus dem Raum ging, sorgten die beiden Co-Trainer Manfred Zsak und Franz Wohlfahrt – offenbar nicht wissend, dass die Mikrofone noch eingeschaltet sind – für den nächsten Eklat. Laut Angaben der anwesenden Journalisten fragte Wohlfahrt, “is er leicht fett, der mitn Kapperl”, woraufhin Zsak kurz und knapp ”Trottel” sagte.

Ein kurzer Mitschitt der Pressekonferenz ist hier zu finden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


6Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel