Pärchen aus Wien mit 30 Kilo Cannabis in Slowenien erwischt

In diesem Cabrio versuchten die Wiener, kiloweise Cannabis zu schmuggeln
In diesem Cabrio versuchten die Wiener, kiloweise Cannabis zu schmuggeln - © APA/POLIZEI MARIBOR
Am vergangenen Sonntag sind eine 40-jährige Frau und 58-jähriger Mann aus Wien am slowenisch-kroatischen Grenzübergang Gruskovje von Zollbeamten mit 30 Kilo Cannabis erwischt worden. Die Drogen hatten sie in ihrem Auto versteckt, teilte die Polizeidirektion in Maribor mit.

Die beiden österreichischen Staatsbürger mit Wohnsitz in Wien hatten am Sonntag gegen 4.00 Uhr in ihrem roten Cabrio den Grenzübergang Gruskovje angefahren. Bei der Grenzkontrolle haben die Zöllner in dem Staufach für das Cabriodach des Roadsters Ford Street Ka mehrere verdächtige Pakete entdeckt.

Cannabis im Wert von 90.000 Euro

Es stellte sich heraus, dass das Paar darin Cannabis über die Grenze schmuggeln wollte. Am nächsten Tag wurden die Wiener dem Untersuchungsrichter in Ptuj vorgeführt. Über den Mann wurde die U-Haft verhängt, die Frau ist wieder freigelassen worden. Wie die Polizei mitteilte, hätte das beschlagnahmte Cannabis am slowenischen Markt einen Straßenverkaufswert von 60.000 Euro haben, in Österreich mindestens 90.000 Euro.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung