Öffentiches Requiem für Ernst Fuchs im Wiener Stephansdom

Akt.:
Requiem für Ernst Fuchs im Wiener Stephansdom.
Requiem für Ernst Fuchs im Wiener Stephansdom. - © APA
Nach dem Tod des Malers Ernst Fuchs wird ein öffentliches Requiem im Wiener Stephansdom stattfinden. Vorab kann man bereits online dem Malerfürsten kondolieren.

In Gedenken an den am Montag verstorbenen Malers Ernst Fuchs wird in zwei Wochen ein öffentliches Requiem im Stephansdom stattfinden. Wie der ORF berichtet, soll die Messe am 25. November von Dompfarrer Toni Faber abgehalten werden. Dort werden auch Kondolenzbücher aufliegen.

Die Beisetzung des Künstlers erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt im Familienkreis am Hütteldorfer Friedhof. Das war der Wunsch des Malers.

Online-Kondolenzbuch für Ernst Fuchs

Die Bestattung Wien hat für den am 9. November im Alter von 85 Jahren verstorbenen Maler Ernst Fuchs ein Online-Kondolenzbuch eröffnet. Dort kann die Bevölkerung von dem “Malerfürsten” Abschied nehmen, im Anschluss erhält die Familie ein gebundenes Exemplar mit den online abgegebenen Trauerbekundungen. Die Trauerfeier findet am 25. November im Stephansdom statt.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung