Niki-Airbus nach Wien musste nach Vogelschlag zum Flughafen Athen zurück

Akt.:
Ein Niki-Airbus konnte nicht planmäßig von Athen nach Wien fliegen
Ein Niki-Airbus konnte nicht planmäßig von Athen nach Wien fliegen - © DAPD (Sujet)
Kurz nach dem Start hat am Donnerstag ein Airbus A320 der österreichischen Air-Berlin-Tochter Niki auf den Airport Athen umkehren müssen. Ein Vogel war in das rechte Triebwerk geraten.

Wie das Internetportal “Aviation Herald” berichtete, geschah der Vorfall in etwa 1.500 Meter Höhe.

Verzögerungen bei Athen-Wien-Flug von Niki

Die erzwungene Landung der Maschine, die auf dem Weg nach Wien war, erfolgte wegen Gewitterzellen erst 50 Minuten nach dem um 14.25 Uhr angesetzten Start. Niki fliegt die griechische Hauptstadt direkt von Wien seit April 2015 täglich außer Samstag an.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen