Nachfolger für Heinz Fischer: Strache schlägt Norbert Hofer vor

Strache könnte sich Norbert Hofer als Kandidaten "vorstellen".
Strache könnte sich Norbert Hofer als Kandidaten "vorstellen". - © APA
FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hätte einen Vorschlag, wer im kommenden Jahr auf Heinz Fischer als Bundespräsident nachfolgen sollte: Der Dritte Nationalratspräsident Norbert Hofer (FPÖ) sei ein “exzellenter Kandidat”, so Strache.

Hofer selbst kann sich vorstellen, für die FPÖ als Präsidentschaftskandidat ins Rennen zu gehen, überlässt diese Entscheidung jedoch der Partei. “Wir hätten mit unserem Dritten Präsidenten Hofer einen exzellenten Präsidentschaftskandidaten”, sagte Strache am Rande einer Pressekonferenz am Dienstag.

Mit der Bekanntgabe eines konkreten Kandidaten will die FPÖ warten, bis dies die anderen Parteien tun.

Strache kann sich Nobert Hofer als Bundespräsidenten vorstellen

“Ich glaube, dass das eine Funktion oder Wahl ist, für die man sich nicht selbst vorschlägt”, sagte Hofer. “Mein Lebensglück hängt nicht davon ab, ob ich ein Kandidat bin.” Diese Entscheidung werde die Partei treffen.

Hofer wäre jedenfalls ein Parteikandidat, sagte Strache, er könne sich aber auch vorstellen, Rechnungshofpräsident Josef Moser oder die frühere OGH-Präsidentin Irmgard Griss als unabhängige Kandidatin zu unterstützen, bekräftigte er.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung