Nach Terroranschlägen in Brüssel: Sicherheit am Wiener Flughafen erhöht

Brüssel-Terror - Mehr Polizei am Flughafen Schwechat
Brüssel-Terror - Mehr Polizei am Flughafen Schwechat - © APA/GEORG HOCHMUTH
Nach den Terroranschlägen in Brüssel wurden am Dienstag, den 22. März auch die Sicherheitsmaßnahmen am Flughafen in Wien-Schwechat erhöht.

So sind seit der Früh mehr Polizisten “sowohl in Uniform als auch Beamte in Zivil” unterwegs, sagte Markus Haindl von der Landespolizeidirektion NÖ. Der Einsatz geschieht in Abstimmung mit der Spezialeinheit Cobra. An den Personenkontrollen ändert sich nichts, da diese seit den Terroranschlägen in Paris bereits hoch sind. “Sie sind äußerst intensiv”, sagte Haindl.

Flüge nach Brüssel starten nicht

Von Wien aus sind für Dienstag, den 22. März insgesamt 12 Flüge zwischen Wien und Brüssel auf dem regulären Flugplan. Eine Morgenmaschine aus Brüssel ist kurz nach halb neun Uhr in Wien angekommen. Ob es für die restlichen zehn Flüge von und nach Brüssel zu Einschränkungen bzw. Ausfällen kommt, war am Flughafen Wien-Schwechat werden gestrichen.

Lage an europäischen Flughäfen

Nach den Explosionen auf dem Flughafen Zaventem in Brüssel haben auch andere Airports in europäischen Städten ihre Sicherheitsvorkehrungen verschärft. Auf dem Berliner Flughafen Tegel bleibt die Besuchertrasse am Dienstag geschlossen. Der Flughafen Frankfurt stellt sich indes darauf ein, umgeleitete Passagierjets aus der belgischen Hauptstadt aufzunehmen.

Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen gab es auch auf dem Flughafen Gatwick in London sowie dem Pariser Flughafen Roissy-Charles-de-Gaulle und den Bahnhöfen in der französischen Hauptstadt. Aus Brüssel kommende Züge sollten besonders kontrolliert werden, hieß es in einer Aussendung. Auch in den Niederlanden wurden die Sicherheitsvorkehrungen auf allen Flughäfen verstärkt. Zudem wurden vorübergehend Kontrollen an der Grenze zu Belgien eingeführt, wie das Ministerium für Inneres und Sicherheit mitteilte.

Alle Passagiere nach Brüssel werden gebeten, sich vorab über ihren aktuellen Flugstatus zu informieren.

>>Alle Nachrichten nach den Anschlägen in Brüssel

(APA)

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen