Nach Brand von Güterwaggons: Betrieb auf Südbahnstrecke eingeschränkt

Akt.:
Aufgrund von Schäden ist die Strecke nur eingeschränkt befahrbar.
Aufgrund von Schäden ist die Strecke nur eingeschränkt befahrbar. - © APA/BFKDO BADEN/SCHNEIDER
Am Samstagnachmittag gerieten Güterwaggons auf der Südbahnstrecke in Niederösterreich in Brand. Aufgrund von dadurch entstandenen Schäden ist die Strecke nur eingeschränkt befahrbar. Alle Infos dazu hier.

Nach dem Brand von Güterwaggons ist am Sonntag die Südbahnstrecke aufgrund von Schäden an den Anlagen (Oberleitung, Weichen, Oberbau) nur eingeschränkt befahrbar. Die Reparaturen waren am Sonntag bereits im Gange, über die Schadenshöhe lagen zunächst keine Angaben vor.

Nur eingeschränkter Betrieb auf Südbahnstrecke

Laut einer Aussendung der ÖBB von Sonntag früh verkehren einzelne Fernverkehrszüge und einzelne Regional Express-Züge zwischen Wiener Neustadt und Meidling, sie werden über die Pottendorfer Linie umgeleitet. Für die S-Bahn Züge gibt es weiters bis 12.00 Uhr einen Schienenersatzverkehr.

Drei Güterwaggons waren am Samstag gegen 16.30 Uhr auf der Fahrt Richtung Süden zwischen Gumpoldskirchen (Bezirk Mödling) und Pfaffstätten (Bezirk Baden) in Brand geraten. Richtung Norden wurden einige Fernverkehrzüge über die Pottendorfer Linie umgeleitet, Fahrgäste mussten bis zu 15 Minuten mehr Reisezeit einplanen. Züge von Graz zum Flughafen Wien waren davon laut ÖBB nicht betroffen. Richtung Süden sollten alle Fernverkehrszüge voraussichtlich planmäßig über die Südbahnstrecke fahren.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen