Mutter tötete ihren Sohn und verkaufte Ohr an Heiler

2Kommentare
In Simbabwe hat eine Frau ihren Sohn getötet und eines seiner Ohren für 20 Dollar (etwa 16 Euro) an einen traditionellen Heiler verkauft.

“Wir können bestätigen, dass die Mutter ihren 18 Monate alten Sohn erdrosselt und ihm dann sein linkes Ohr abgeschnitten hat”, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag in Harare, der Hauptstadt des südafrikanischen Landes. “Sie verkaufte das Ohr an einen Heiler, der in Mosambik wegen ritueller Morde gesucht wird.”

Die Frau wohnte den Angaben zufolge im Grenzgebiet zu Mosambik. Dort soll sich auch der Heiler verstecken, seit er im Nachbarland mit Haftbefehl gesucht wird. Den Angaben zufolge versprach er der Frau 20 Dollar. “Sie erhielt zunächst aber erst zehn, der Rest sollte später gezahlt werden”, sagte der Polizeisprecher. In Simbabwe und auch Mosambik gibt es viele Heiler, die sich auf traditionelle Mythen berufen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel