“MuslimBanAustria”: Demonstration am Samstag in Wien

Akt.:
1Kommentar
Demo am Samstag in Wien geplant.
Demo am Samstag in Wien geplant. - © APA/Sujet
Die Demonstration “MuslimBanAustria – Mein Körper, mein Recht auf Selbstbestimmung” wird laut ÖAMTC am Samstagnachmittag, 4. Februar 2017, ab 13:30 Uhr, zu Verzögerungen in der Wiener Innenstadt führen. Es werden bis zu 1000 Teilnehmer erwartet.

Für eine Demonstration am Samstag in Wien haben sich die Muslimische Jugend, das Netzwerk Muslimische Zivilgesellschaft sowie die Dokustelle Muslime zusammengeschlossen. Auslöser für die Demo ist nicht nur das umstrittene Außenpolitik-Dekret von Donald Trump, sondern auch das unlängst von der österreichischen Regierung beschlossene Integrationspaket.

“Im Rahmen eines ‘Integrations’-Pakets soll nun das partielle Kopftuchverbot beschlossen werden. Diese Maßnahme zeigt, welchen autoritären populistischen Regierungsstil die österreichische Politik angenommen hat. Bewusst werden Minderheiten und Frauen an den Rand der Gesellschaft gedrängt. Bei dieser Demonstration geht es nicht nur um das Kopftuchverbot, sondern um Menschen- und Minderheitenrechte, um Antidiskriminierung, um Gleichberechtigung und vor allem um das Selbstbestimmungsrecht der Frau. Es handelt sich hierbei de facto um Berufsverbote ausschließlich für Frauen, die einer religiösen Minderheit angehören. Wieder einmal wollen Männer über Frauen und ihre Körper bestimmen. Das weisen wir entschieden zurück! Wir rufen daher die österreichische Zivilgesellschaft dazu auf, sich zu solidarisieren und Widerstand gegen solch eine ‘Integrations’-Maßnahme zu leisten,” heißt es von Seiten der Demo-Veranstalter auf Facebook.

Demonstration am Samstag: Route und Verzögerungen

Start der Kundgebung ist am Samstag, 04. Februar, um 13:30 Uhr am Platz der Menschenrechte, Mariahilferstraße 1.

Route: Platz der Menschenrechte – Babenbergerstraße – Ring – Josef Meinrad Platz – Löwelstraße – Ballhausplatz – Bruno Kreisky Gasse – Minoritenplatz.

Die ÖAMTC-Verkehrsexperten rechnen mit Verzögerungen auf der Zweierlinie, Verbindung Donaukanal-Alser Straße, am Ring und den Zufahrten zur Innenstadt. Empfehlung: Großräumig, etwa über Gürtel oder entlang des Donaukanals, ausweichen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel