Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Sommernachtskonzert

Auch heuer bringen die Wiener Linien tausende BesucherInnen zum Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker
Auch heuer bringen die Wiener Linien tausende BesucherInnen zum Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker - © APA
Die Wiener Linien bringen auch heuer wieder tausende BesucherInnen zum Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker nach Schönbrunn. Damit die Fahrgäste rasch zur Veranstaltung und danach wieder sicher nach Hause kommen, verdichten die Wiener Linien die Intervalle der Öffis rund um den Event.

Das Intervall der Linie U4 wird von 17:00 Uhr bis ca. 19:00 Uhr auf 4 Minuten und ab 23:00 Uhr von 7,5 auf 3 Minuten verkürzt. Ab ca. 19:00 Uhr werden die Straßenbahnlinie 10 sowie die Linie 58 im 7,5-Minuten-Takt unterwegs sein. Nach Veranstaltungsende verkehrt die U6 alle 5 Minuten. Die Straßenbahnlinie 60 (alle 10 Minuten) und die Autobuslinie 10A (alle 7,5 Minuten) werden ebenfalls verstärkt.

Mit den Öffis zum Sommernachtskonzert

Um die Sicherheit der BesucherInnen und den reibungslosen Ablauf an den Stationen zu gewährleisten, sind zusätzlich rund 40 MitarbeiterInnen der Wiener Linien im U-Bahnbereich vor Ort im Einsatz. Mangels Parkmöglichkeiten raten die Konzertveranstalter allen Gästen, bei der Anreise auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Trotz der kurzen Intervalle empfehlen die Wiener Linien, die Anreise früh genug einzuplanen und bitten um Verständnis bei kurzen Wartezeiten. Die Sicherheit der Fahrgäste hat höchste Priorität und deshalb wird gebeten, den Anweisungen des Personals zu folgen und auf die Durchsagen in den Stationen zu achten.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung