Milborn fordert Baumgartner heraus: “Sie haben doch sicher die Eier dazu”

Felix Baumgartners Kritik sei "typisch".
Felix Baumgartners Kritik sei "typisch". - © dpa
Diese Kritik konnte Puls-4 Infochefin Corinna Milborn nicht auf sich sitzen lassen. Nach dem persönlichen Schlag gegen ihre Figur, lädt die Moderatorin Felix Baumgartner in ihre Sendung “Pro und Contra” ein, um dort dessen Frauenbild zu diskutieren.

Eine Werbekampagne von Palmers hatte am Osterwochenende Wellen geschlagen. Auf dem umstrittenen Foto sind sechs leichtbekleidete Mädchen auf einem Teppich auf dem Boden liegend abgebildet. Corinna Milborn fand die “Osterhöschen”-Werbung unpassend – sie erinnerte das Bild an Menschenhandel. Felix Baumgartner holte daraufhin zum Tiefschlag aus.

Baumgartner störte sich nicht an den leichtbekleideten jungen Mädels. Sehr wohl aber an der Kritik von Corinna Milborn – “Bei der Figur auch kein Wunder”, ging der All-Felix ins Persönliche.

Auf Kritik folgt ein gekonnter Konter

Die Puls-4-Journalistin ließ das nicht auf sich sitzen. Sie lädt Baumgartner kurzerhand in ihre Show “Pro und Contra” ein. “Sie sind ja schon aus dem All gesprungen, Sie sind also sicher nicht zu feig dafür – oder, um es in Ihrer Sprache zu sagen: Sie haben doch sicher die Eier, sich der Diskussion zu stellen”, schreibt Milborn auf Facebook. Über sein Frauenbild und dessen Auswirkungen wolle sie diskutieren.

Klare Aussage

Milborn kritisiert in ihrem Posting, dass Frauen oftmals aufgrund ihres Aussehens abgestempelt würden. “Zu hübsch um ernst genommen zu werden, zu blond um gescheit zu sein, zu sexy oder zu unweiblich, zu stark geschminkt oder zu hässlich, zu dünn oder zu dick, zu alt oder zu dunkelhäutig (oder mit der falschen Figur um eine Meinung zu äußern – was, mit Verlaub, wirklich zum deppertsten gehört).” Baumgartners Kommentar sei “typisch” und trage dazu bei, Frauen einzuschüchtern. “Ich will nicht, dass Ihr Facebook-Posting – mit dieser Reichweite – dazu führt, dass irgendeine Frau da draußen das Gefühl hat, sie müsse sich erst irgendwelchen Schönheitsvorstellungen von Leuten wie Ihnen beugen, bevor sie in der Öffentlichkeit den Mund aufmacht.”

Zu ihrer Kritik an der Oster-Werbung steht Milborn immer noch. Diese Szenerie, die sie an eine Recherche zu Menschenhandel erinnere, sei ihrer Meinung nach sehr unpassend.

Ob Felix Baumgartner die Einladung in die TV-Sendung annimmt, wird sich zeigen. Wie wir ihn kennen, wird er die Kritik von Milborn aber nicht so einfach ignorieren.

Unpassende Kritik? So haben die VOL.AT-User abgestimmt

(red.)

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen