Akt.:

Merida - Legende der Highlands: Nora Tschirner bei der Premiere in Wien

Nora Tschirner leiht der Hauptfigur Merida ihre Stimme und berichtet im Interview, wie die Arbeit an dem Film für sie war. Nora Tschirner leiht der Hauptfigur Merida ihre Stimme und berichtet im Interview, wie die Arbeit an dem Film für sie war. - © The Walt Disney Company (Austria) GmbH/APA-Fotoservice/Rastegar
Bei der Österreich-Premiere von "Merida - Legende der Highlands" war auch Schauspielerin Nora Tschirner, die der Hauptfigur des Films Merida ihre Stimme leiht, dabei. Im Interview mit VIENNA.AT erzählte sie nicht nur, was sie mit der Hauptfigur des neuen Disney/Pixar-Films gemeinsam hat, sondern auch, warum sie ans Schicksal glaubt.

Korrektur melden

Nora Tschirner genoss ihre Rolle als Synchronsprecherin: „Für Disney/Pixar diese Rolle zu sprechen war sehr aufregend für mich und eine große Ehre. Ich mag diese Story total“ - und war von der Österreich-Premiere begeistert: „Nach Österreich zu kommen ist für mich immer eine große Freude. Gemeinsam mit so vielen Kindern die Premiere von einem Film zu feiern, von dem ich selbst so ein großer Fan bin, ist natürlich ein besonderer Spaß“.

Promis bei der Merida-Premiere in Wien

Unter den Gästen bei der Premiere waren auch zahlreiche heimische Promis, wie etwa Ottakringer-Chefin Christiane Wenckheim mit ihren beiden Kids, perfekt gestylt in Merida-Shirts sowie Kabarettistin Steffi Paschke mit Tochter Klara: „Ein ganz toller und berührender Film. Als Mutter kommen einem da schon die Tränen und das obwohl ich eigentlich nicht weinen darf. Klara hat bereits seit zwei Wochen auf die Premiere hingefiebert."

Bei der Premierenfeier wurden die 300 kleinen und großen Premierengäste mit einem reichhaltigen schottischen Buffet nach allen Regeln der Kunst verwöhnt. Für die Kinder wurde ein tolles Animationsprogramm mit Bogenschießen, Steinweitwurf sowie einer Mal- und Schminkstation geboten. Auch ein Dudelsackspieler und ein Gaukler sorgten für schottisches Flair.

Merida läuft am 2. August an

Das actiongeladene Animationshighlight, das bis dato mit einem Einspiel von über 212 Millionen Dollar bereits die US-Kinokassen eroberte, startet diesen Donnerstag in den österreichischen Kinos – auch in Disney Digital 3D. Inmitten der rauen Wildnis der schottischen Highlands träumt die talentierte Bogenschützin Merida davon, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Doch im Hause des schottischen Königs hat nur eine das Sagen – Meridas Mutter, Königin Elinor.

Und die hat eine ganz klare Vorstellung davon, wie die Zukunft ihrer Tochter aussehen soll: Das aufmüpfige Mädchen mit den wilden roten Locken soll möglichst bald unter die Haube, vermählt werden mit einem der Clan-Söhne aus dem Königreich. Also lädt Elinor den klobigen Lord MacGuffin, den mürrischen Lord Macintosh und den streitsüchtigen Lord Dingwall und ihre Söhne zu Highland Games ein. Der Sieger des Bogenschießwettkampfes soll Merida zur Frau bekommen.

Nora Tschirner im Interview

Dieses Video steht leider nicht mehr zur Verfügung- weitere Videos finden Sie auf www.vienna.at/video



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Das verwunderte Wien 2014: Der kuriose Jahresrückblick von VIENNA.at
Wien ist anders - das ließ sich auch 2014 wieder anhand zahlreicher skurriler Beispiele feststellen. Ganoven ohne [...] mehr »
Flexity: Sind die neuen Straßenbahnen der Wiener Linien nicht barrierefrei?
Wien bekommt neue Straßenbahnen. 562 Millionen Euro kosten die Fahrzeuge, die ab 2018 in der Bundeshauptstadt unterwegs [...] mehr »
Jobs im Nachtleben: Unterwegs mit einem Partyfotografen
Keine Party ohne Partyfotografen. Wer sich in das Wiener Nachtleben stürzt und ausgelassen Feiern möchte wird sich [...] mehr »
Kekskunst zum Selbermachen: Kleine Kunstwerke für jeden Anlass
Weihnachtszeit ist vor allem eines: Keks-Zeit. Die kleinen Naschereien gibt es im Advent in allen Formen, Farben und [...] mehr »
Fünf Fragen und Antworten rund um die neue Jahreskarte der Wiener Linien
2015 gibt es eine neue Jahreskarte der Wiener Linien. Heißt das, dass die alten Jahreskarten ab dem 1. Jänner [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren