Mann erbeutete mit gestohlenen Bankomatkarten 35.000 Euro

5Kommentare
Bild der Überwachungskamera
Bild der Überwachungskamera - © BP Wien
Etwa 35.000 Euro hat ein unbekannter Mann im Juni in Wien mit Hilfe von gestohlenen Bankomatkarten erbeutet.

Vom 3. bis 16. Juni brach der Gauner in der Donaustadt mindestens sechs Pkw auf, entwendete die Karten und versuchte von den Konten seiner Opfer Bares abzuheben – teilweise mit Erfolg, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Ob der Gesuchte Komplizen hatte, steht noch nicht fest.

In drei Fällen wurde der Gesuchte von den Überwachungskameras gefilmt. Der etwa 1,80 Meter große, korpulente Mann mit Bierbauch hat demnach kurze schwarze Haare und buschige Augenbrauen. Bei den Behebungs-Versuchen trug der Verdächtige goldfarbenen Halsschmuck, an der rechten Hand einen silbernen Armreifen und an der linken ein Stoffband. Hinweise auf den Mann werden von der Polizeiinspektion Rudolf-Nurejew-Promenade (Gruppeninspektor Klaus Spätauf) unter der Telefonnummer 01-31310-66360 entgegen genommen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel