Lugner weiter ohne männlichen Gast – Canalis will Kontakt beschränken

1Kommentar
Die Vorfreude auf Elisabetta Canalis ist groß - doch diese will den Kontakt zu Lugner aufs Nötigste beschränken
Die Vorfreude auf Elisabetta Canalis ist groß - doch diese will den Kontakt zu Lugner aufs Nötigste beschränken - © APA
Weiterhin hat Richard Lugner keinen männlichen Gast für den Wiener Opernball am 12. Februar vorzuweisen. Seine weibliche Begleitung, Elisabetta Canalis, hat Lugner indes Wissen lassen, bis auf die Pflichttermine keinen Kontakt mit ihm haben zu wollen.

“Heute soll es sich aber im Laufe des Tages entscheiden”, sagte der Baumeister hinischtlich des männlichen Begleiters für den Wiener Opernball 2015.

Zweiter Opernball-Gast soll unterschreiben

Die Situation mit dem männlichen Gast dürfte nicht ganz leicht sein. “Heute sollte der alte Gast unterschreiben, wenn der es nicht macht, dann rede ich mit einem jungen. Der junge Gast hat aber immer viel um die Ohren, wenn der junge dann keine Zeit hat, dann nehme ich vielleicht gar keinen Mann, sondern eine Frau. Mal sehen”, orakelte der Baumeister.

Canalis will mit Lugner nur Pflichttermine

Mit seinem weiblichen Gast sind die Fronten hingegen geklärt. “Sie will bis auf die Pressekonferenz, die Autogrammstunde und das Abendessen nichts mit uns machen. Eigentlich so wie alle”, sagte Lugner.

Der traditionelle Ausflug zum italienischen Restaurant Luigi in Köttlach in Niederösterreich wurde etwa bereits abgesagt. “Ihr schmeckt es nicht, dass sie immer als die Ex vom George Clooney bezeichnet wird, aber dafür kann ich ja nichts”, erklärte der Baumeister.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel