Lotto-Fünffachjackpot: Österreicher tippen fleißig, Wiener noch tippfaul

Akt.:
Österreich ist im Lotto-Fieber - ein Fünffach-Jackpot wartet
Österreich ist im Lotto-Fieber - ein Fünffach-Jackpot wartet - © APA (Sujet)
Ein Lotto-Sologewinn könnte durchaus mehr als die vorsichtig geschätzten 9,5 Millionen Euro einbringen.”Die Österreicher tippen bereits fleißig”, verriet am Freitag Gerlinde Wohlauf, Sprecherin der Österreichischen Lotterien.

Der am Sonnta gausgespielte Fünffachjackpot lockt die Menschen in die Annahmestellen. Steirer, Kärntner, Burgenländer und Niederösterreicher sind besonders spielfreudig.

Steirer vorne mit dabei

Bei einem Vierfachjackpot aus dem Jahr 2015 haben die Bewohner der Grünen Mark 14,83 Prozent der Tipps abgegeben, obwohl ihr Bevölkerungsanteil nur 14,2 Prozent beträgt. Die Burgenländer spielten 509.000 der insgesamt elf Millionen Tipps (4,63 Prozent), und das bei einem Anteil von 3,4 Prozent an der Bevölkerung.

Bei Kärnten entspricht das Verhältnis 7,89 zu 6,5 Prozent. Die absolut meisten Tipps gaben die Niederösterreicher ab: 2,3 Millionen. Das entspricht einem Prozentsatz von 20,56 bei einem Bevölkerungsanteil von 19,1 Prozent.

Wiener geben weniger Lotto-Tipps ab

Die Wiener hingegen, die 20,9 Prozent der Österreicher ausmachen, gaben 500.000 Tipps weniger als das sie umgebende Bundesland ab, was nur 16,61 Prozent der Lottoscheine ausmacht. Auch die übrigen Bundesländer liegen mit ihren Tipps unter ihrem Bevölkerungsanteil.

Bei einer Sonntagsziehung sind die mit Abstand stärksten Tage Freitag und Samstag. 36,3 bzw. 33,9 Prozent waren es bei dem zum Vergleich ausgewerteten Vierfachjackpot. Das liegt laut Wohlauf daran, dass die Menschen am Freitag auf dem Weg in die Arbeit über die Medien vom möglichen Riesengewinn erfahren und auf dem Heimweg Lotto spielen.

Wochenende: Heiße Phase vor dem Lotto-Fünffachjackpot

Am Samstag mit seinem Wochenendeinkauf bietet sich natürlich ein Umweg über eine Annahmestelle an. Ganz Eilige erledigen dies bereits am Donnerstag (18,7 Prozent), während die Nachzügler (11,1 Prozent) am Sonntag per Internet, an Tankstellen oder den wenigen offenen Trafiken ihren Tipp abgeben.

Solosechser ist die Ausnahme

Evelyn Vysher wird am Sonntag die Ziehung des bereits elften Fünffachjackpots in der heimischen Lottogeschichte starten. Ein Solosechser wäre – vorsichtig geschätzt – rund 9,5 Millionen Euro wert, was noch keinen Rekord bedeuten würde. Aber ein solcher wäre durchaus möglich, falls die Österreicher fleißig spielen und die Gewinnsumme noch weiter ansteigt.

Denn der bisher letzte Fünffachjackpot endete mit einem Solosechser und einem neuen Rekordgewinn: Ein Wiener bekam mehr als 9,6 Millionen Euro. Doch selbst wenn eine noch größere Summe bei dieser Ziehung im Topf warten sollte, Solosechser nach Fünffachjackpots sind, wie die Erfahrung zeigt, eher die Ausnahme. Bei den bisherigen zehn Fünffachjackpots gab es insgesamt 23 Sechser, aber nur drei Ziehungen endeten mit Einzelgewinnen.

Elf Millionen Tipps erwartet

Für Sonntag werden laut Österreichischen Lotterien zumindest elf Millionen Tipps abgegeben, mit denen rund drei Viertel aller möglichen Tippkombinationen auch tatsächlich gespielt werden. Das heißt, die Wahrscheinlichkeit, dass der Fünffachjackpot geknackt wird, ist sehr hoch.

Sollte es jedoch keinen Sechser geben, so würde der Sonntag alles Bisherige in den Schatten stellen: Denn dann ginge es um den ersten Sechsfachjackpot in der fast 30-jährigen Lotto Geschichte.

Noch einige Zahlenspielereien der Österreichischen Lotterien:

  • Bei den bisher zehn Fünffachjackpots wurden 60 Zahlen gezogen.
  • 31 davon waren gerade und 29 ungerade – obwohl es eine ungerade Zahl
    mehr gibt.
  • Mehr Zahlen aus der oberen Zahlenhälfte (über 23) wurden gezogen,
    nämlich 34. Aus der unteren 25, während die 23 einmal kam.
    36 der möglichen 45 Zahlen wurden bereits gezogen – und mit 27
    rollte eine schon viermal aus dem Trichter. 20 und 40 kamen je
    dreimal.
  • Fünf Fünffachjackpots wurden an einem Mittwoch, und fünf an einem
    Sonntag ausgespielt.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen