LIVE: SV Grödig gegen FK Austria Wien im Bundesliga-Ticker

LIVE-Ticker zum Spiel SV Grödig gegen FK Austria Wien ab 18.30 Uhr.
LIVE-Ticker zum Spiel SV Grödig gegen FK Austria Wien ab 18.30 Uhr. - © APA
Auf die Wiener Austria wartet zum Frühjahrsauftakt das Match gegen SV Grödig in Salzburg. Wir berichten am Samstag ab 18.30 Uhr live vom Spiel in unserem Ticker.

“Der erste Spiel ist richtungsweisend für die Saison. Wenn wir gut aus der Winterpause rauskommen, sieht es gut aus für unsere Ziele”, sagte Austria-Trainer Thorsten Fink am Tag vor der Partie. Mit “unsere Ziele” ist dabei nach wie vor das Erreichen des Europacups gemeint. Von der Meisterschaft will die zwei Zähler hinter Winterkönig Salzburg ins neue Jahr startende Austria (derzeit) nichts wissen.

Austria Wien will “die großen Zwei ärgern”

Richtungsweisend kann das Auftaktprogramm für die Violetten allemal sein. Nach der Grödig-Partie wartet am Dienstag das Heimspiel im ÖFB-Cup-Viertelfinale gegen den LASK, dann am darauffolgenden Sonntag das Wiener Derby gegen Rapid. Fink wollte daran aber noch nicht denken. “Wir wollen die großen Zwei (Salzburg und Rapid, Anm.) ärgern. Dazu gehört es, dass wir in Grödig punkten”, stellte der Deutsche klar.

In Grödig spielte die Austria zuletzt dreimal in Folge unentschieden, nachdem es zuvor zwei Niederlagen gesetzt hatte. Im ersten Saisonduell trennten sich die beiden Teams 2:2, wobei die Salzburger bereits 2:0 voran gelegen waren. Lucas Venuto traf damals per Elfmeter für die Grödiger, seit Jänner spielt der Brasilianer in den violetten Farben.

“Ich habe gegenüber meinem Ex-Club großen Respekt, jetzt bin ich aber ein Austrianer und als solcher will ich drei Punkte mitnehmen”, erklärte Venuto vor seiner Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Der siebenfache Saisontorschütze war mitbeteiligt, dass Grödig im Herbst von zehn Heimspielen fünf gewann und nur zwei verlor.

Verzichten muss die Austria neben dem im Aufbau stehenden Teamtorhüter Robert Almer auch auf den erkrankten Ex-Grödiger Christoph Martschinko. Fink war in den vergangenen Tagen ebenfalls nicht fit. Die Vorbereitung verlief für die Austria resultatsmäßig nach Wunsch.

Grödig hat mit “Wehwehchen” zu Kämpfen

Grödig hatte im Trainingslager laut Peter Schöttel “einige Wehwehchen” zu beklagen. “Manche sind noch nicht in der Verfassung, wie wir sie brauchen”, meinte der Trainer. Während die Austria zuletzt den FC Basel mit 3:1 schlug, ging der finale Test der SV gegen St. Gallen mit 0:3 verloren. Venuto-Ersatz Reagy Ofosu und der von Austria Salzburg geholte Valentin Grubeck dürften auch gegen die Austria einlaufen.

Wie den Wienern ging auch Grödig im Finish der Herbstmeisterschaft ein wenig die Luft aus. Aus den abschließenden fünf Runden des abgelaufenen Jahres schaute nur ein Sieg heraus. Auf Schlusslicht Wolfsberg haben die Salzburger mit aktuell 23 Punkten vier Zähler Vorsprung, auf den Neunten Ried nur einen. “Wir sind daher eine von mehreren Mannschaften, die aufpassen müssen im Frühjahr. Das wissen wir”, sagte Schöttel.

Mit “Stabilität, Ernsthaftigkeit und Entschlossenheit” soll das Thema Abstiegskampf deshalb so schnell wie möglich ad acta gelegt werden. Eine genaue Marschroute gebe es laut Schöttel nicht.

Wir berichten am Samstag ab 18.30 Uhr live vom Spiel SV Grödig gegen FK Austria Wien im Ticker.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen