LIVE: SCR Altach gegen SK Rapid Wien im Ticker

LIVE-Ticker zum Spiel SCR Altach gegen SK Rapid Wien ab 16.30 Uhr.
LIVE-Ticker zum Spiel SCR Altach gegen SK Rapid Wien ab 16.30 Uhr. - © APA
Mit dem Spitzenspiel in der letzten Runde vor der Winterpause zwischen Altach und Rapid Wien kehrt Damir Canadi an seine alte Wirkungsstätte zurück. Wir berichten ab 16.30 Uhr live vom Spiel im Ticker.

“Es war dort eine schöne Zeit, doch derzeit ist es für mich ein Spiel wie jedes andere”, erklärte Neo-Rapid Trainer Damir Canadi. Wie seine Gefühlslage unmittelbar vor dem Anpfiff ausschauen werde, wisse er aber nicht, ergänzte der Coach, der den überwiegenden Teil der dreiwöchigen Winterpause bei seiner Familie in Vorarlberg verbringen wird.

Canadi wurde im Jänner 2013 Altach-Trainer und führte die Vorarlberger eineinhalb Jahre später von der Ersten Liga ins Oberhaus, wo man sich als Aufsteiger auf Anhieb für den Europacup qualifizierte. Im vergangenen November verließ der Wiener den damals zweitplatzierten Club in Richtung Rekordmeister.

Rapid Wien mit zwei Heimsiegen in Folge

Mit dem Tabellenfünften Rapid gelangen Canadi zuletzt zwei Heimsiege in Folge, nun geht es darum, den Zwölf-Punkte-Rückstand auf die Altacher noch vor der Winterpause zu reduzieren. “Jeder brennt auf dieses Spiel. Wir wollen etwas mitnehmen, wenn es geht, drei Punkte”, sagte der Coach und bezeichnete die Vorarlberger als Favorit. “Es ist eine große Herausforderung, die wir annehmen wollen.”

Die Hütteldorfer haben gegen den – in dieser Zeit von Canadi betreuten – SCR Altach die jüngsten vier Auswärtsspiele nicht gewonnen und dabei in den vergangenen drei Gastspielen im Ländle kein einziges Tor erzielt. Um diese Negativserie zu beenden, sei eine starke Leistung nötig. “Die Altacher agieren kompakt, verteidigen gemeinsam und greifen gemeinsam an. Wir müssen auch als Mannschaft auftreten und in den Zweikämpfen besser als der Gegner bestehen”, forderte Canadi.

Altach will Tabellenspitze halten

Seinen früheren Verein sieht der Wiener sogar “auf bestem Weg, ein Leicester City (Anm.: englischer Sensationsmeister 2016) zu werden. “Es ist sehr schön, wenn man eine Mannschaft übergibt, und sie funktioniert weiterhin.”

Canadi hat eine hohe Meinung von seinen Ex-Kickern – wodurch nicht ausgeschlossen ist, dass etwa Andreas Lukse im Winter nach Wien-Hütteldorf gelotst werden könnte. In diesem Zusammenhang betonte Canadi, es gebe zwar interessante Altach-Profis für Rapid, es hätten aber keine Gespräche stattgefunden und existiere auch keine Wunschliste von ihm.

Wünsche äußerte Canadi nur, was Rapids Balance zwischen Offensiv- und Defensiv-Verhalten betrifft. “Hier ist uns Altach einen Schritt voraus.” Den Aufholprozess hat der Coach aber schon eingeleitet. “Es macht einen Riesenspaß, diese Mannschaft zu tunen”, meinte Canadi, der möglicherweise wieder den zuletzt an einer Muskelverletzung laborierenden Kapitän Steffen Hofmann in den Kader holen könnte.

Erstmals in seiner Amtszeit hatte Rapid zwischen zwei Spielen eine einwöchige Pause, was sich laut Canadi für Sonntag nicht nachteilig auswirken sollte. “Es wird ein enges Spiel mit einem engen Ergebnis. Es wird an Kleinigkeiten liegen”, prophezeite der Trainer der Hütteldorfer.

Wir berichten am Sonntag ab 16.30 Uhr live vom Spiel SCR Altach gegen SK Rapid Wien im Ticker.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung