LIVE – Bundesliga-Derby: SK Rapid Wien gegen FK Austria Wien im Ticker

Für Rapid hätte der Derby-Sieg doppelten Wert.
Für Rapid hätte der Derby-Sieg doppelten Wert. - © APA
Gleich zwei Fliegen mit einer Klappe könnte Rapid schlagen: Ein Sieg über die Austria im 313.  Fußball-Derby wäre nicht nur gleichbedeutend mit dem ersten vollen Erfolg über den Erzrivalen in dieser Saison, sondern auch ein wichtiger Schritt in Richtung Champions-League-Qualifikation. Wir berichten am Sonntag live ab 16.30 Uhr vom Spiel.

Dementsprechend groß ist laut Trainer Zoran Barisic die Motivation der Hütteldorfer vor dem Duell mit den Violetten. “Die Jungs sind sehr gut drauf, es macht viel Freude, mit ihnen zu arbeiten. Wir werden mit breiter Brust auftreten und ich bin überzeugt, dass wir eine gute Leistung bringen werden”, sagte der Wiener.

Rapid ist vor Wiener Derby optimistisch

Barisic hat allen Grund zum Optimismus. Seine Mannschaft kassierte in den jüngsten 16 Runden nur eine Niederlage – allerdings ausgerechnet gegen die Austria – und festigte zuletzt durch ein 3:1 in Altach den zweiten Platz. Der Vorsprung auf Sturm Graz beträgt vier Runden vor Schluss vier Punkte.

Auf diesem Polster dürfe man sich jedoch nicht ausruhen, warnte Sportdirektor Andreas Müller. “Wir sind noch nicht am Ziel, deshalb gilt es, gegen die Austria 100 Prozent abzurufen.” Vom deutlichen Punkteabstand – Rapid liegt derzeit 18 Zähler vor der siebentplatzierten Austria – will man sich bei Rapid nicht blenden lassen. “Das spielt keine Rolle”, betonte Müller, und Barisic ergänzte: “Es spielen zwei Teams auf Augenhöhe gegeneinander. In einem Derby kann immer alles passieren.”

Kleinigkeiten werden das Match entscheiden

In der Partie werde es auf Kleinigkeiten ankommen, vermutete der Rapid-Trainer. “Das Überraschungspotenzial ist ziemlich gering, wenn man in einer Saison viermal gegeneinander spielt. Der entscheidende Faktor wird die Tagesverfassung sein.”

Barisic rechnet mit einer “hart spielenden Austria”, die das Spieljahr unbedingt ohne eine Niederlage gegen den großen Rivalen beenden möchte. “Aber sollten wir in dieser Saison kein Derby gewinnen und dafür Zweiter werden, wären wir auch nicht todunglücklich”, sagte Barisic.

Keine Angaben zur Aufstellung gegen die Austria

In punkto Aufstellung hüllte sich der 44-Jährige einmal mehr in Schweigen. So ließ er offen, ob wieder Marko Maric im Tor stehen wird oder doch Jan Novota in die Startformation zurückkehrt.

Austria Wien-Trainer noch “sehr entspannt”

Für die Austria ist das große Wiener Fußball-Derby ein für das sportliche Abschneiden bedeutungsloses wie seit Jahren nicht mehr. Als Tabellensiebenter haben die Violetten das Thema Europacup-Qualifikation über die Bundesliga abgehakt. An Emotionen soll es am Sonntagim Ernst-Happel-Stadion aber auch ohne Gästefans nicht mangeln. Dafür bürgt allein der Name Andreas Ogris.

Der 50-Jährige steht erstmals in der höchsten Spielklasse gegen den Erzrivalen an der Seitenlinie. Austrias Interimstrainer – der künftige Cheftrainer soll kommende Woche präsentiert werden – wollte diesbezüglich keine besondere Brisanz erkannt haben. “Ich kann nicht sagen, wie es sich im Spiel anfühlt. Im Moment bin ich noch sehr entspannt. Aber es spielt nicht Andi Ogris gegen Rapid, sondern die Austria”, betonte der Erzviolette. Ogris sah trotz 18 Zählern Rückstand in der Tabelle deshalb in punkto Qualität “keine Vorteile” für Rapid. “Mit der Klasse der Mannschaft können wir sicher mithalten. Ich glaube nicht, dass Rapid so viel besser ist, wie die Tabelle aussagt”, erklärte er. Man wisse über die Stärken und Schwächen des Gegners, wie auch umgekehrt Zoran Barisic. Zum zuletzt ungemein stark spielenden Philipp Schobesberger habe man sich “das eine oder andere einfallen lassen”.

Wir berichten am Sonntag ab 16.30 Uhr live vom Spiel SK Rapid Wien gegen FK Austria Wien im Ticker.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen