Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Life Ball-Bim mit Star-Konterfeis dreht in Wien ihre Runden

Die neue Life Ball-Straßenbahn
Die neue Life Ball-Straßenbahn ©Wiener Linien
Eine neue, aufsehen erregende Bim kurvt durch Wien: Bis 1. Dezember 2017, dem Welt-AIDS-Tag, dreht eine eigens beklebte Life-Ball-Straßenbahn auf dem Straßenbahnnetz der Bundeshauptstadt ihre Runden. Die Bim ist mit Fotos von Stars wie Kate Winslet, Uma Thurman und Tatjana Patitz gestaltet.
Pop-up-Store zum Ball
Motto: "Know your Status"

Diese Promis rufen unter dem Motto „Know Your Status” zu HIV-Tests auf. Die Fotos für diese Kampagne stammen vom legendären Top-Fotografen Peter Lindbergh.

Life Ball-Bim: Sichtbares Zeichen für die Wichtigkeit des Themas

„Der Life Ball ist mehr als nur eine große Party, die aus Wien kaum noch wegzudenken ist. Er rückt das Thema HIV/AIDS in den Mittelpunkt”, sagt Öffi-Stadträtin Ulli Sima, die den Zug gemeinsam mit Ball-Organisator Gery Keszler nun auf seine Reise durchs Straßenbahnnetz schickte.

„Wir sind stolz darauf, dass heuer die Life Ball-Familie wieder mit unserer Sonder-Straßenbahn um den Ring hin zum Rathaus fährt und den Life Ball 2017 eröffnet. Zudem ist die Bim ein sichtbares Zeichen für die Verankerung des Life Ball in Wien”, so Life Ball-Organisator Keszler.

“Recognize the Danger”: HIV/AIDS

Der diesjährige Life Ball steht unter dem Motto “Recognize the Danger” und lädt die Ballgäste ein in die opulente Welt der 1920/30 Jahre. Mit Showelementen aus Cabaretstücken, Revue und Varieté verwandelt sich das Wiener Rathaus heuer wieder in den Schauplatz für den Kampf gegen AIDS.

>>Alles zum Life Ball 2017

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Life Ball-Bim mit Star-Konterfeis dreht in Wien ihre Runden
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen