LH Markus Wallner besuchte ALPLA in Hard und Fußach

In Hard und Fußach besuchte Landeshauptmann Markus Wallner am Montag (4. Juni) den Stammsitz bzw. einen Standort der weltweit tätigen Vorarlberger Kunststoffverpackungsherstellerfirma ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG. Durch das Unternehmen wurde der Landeshauptmann von ALPLA-Geschäftsführer Günther Lehner geführt.


ALPLA bekennt sich zum Standort

ALPLA ist bis heute trotz des Aufstiegs zu einem international erfolgreichen Global Player ein fest in der Region verwurzeltes Unternehmen geblieben. Ein klares Bekenntnis zum Standort Vorarlberg hat ALPLA auch mit dem Bau der Produktionshalle in Fußach im Jahr 2000 abgelegt. Auf einem 50.000 Quadratmeter großen Gelände entstand eine hochmoderne Produktionsstätte mit attraktiven Arbeitsplätzen. “Wir sehen uns nicht als internationalen Konzern, sondern als mittelständischen Vorarlberger Familienbetrieb”, sagte ALPLA-Geschäftsführer Günther Lehner beim Rundgang mit dem Landeshauptmann. Von der beachtlichen Innovationskraft zeigte sich Wallner beeindruckt. Neben innovativen Lösungen sorge der hohe Qualitätsanspruch für die entscheidenden Wettbewerbsvorteile an den internationalen Märkten, erläuterte Lehner.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20135, Fax: 05574/511-20145
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0258 2012-06-04/18:20

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen