Konzert-Highlights in Wien im Juli

Von Amina Beganovic
Auch in diesem Monat gibt es wieder einen bunten Mix an Konzerten in Wien.
Auch in diesem Monat gibt es wieder einen bunten Mix an Konzerten in Wien. - © EPA/AP
Der Sommer regiert die Stadt und bietet neben Badetemperaturen auch viel Abwechslung in Sachen Live-Musik. Wir haben wieder einige Highlights des Monats zusammengefasst – eine besonders bunte Mischung diesmal, die sich sehen lassen kann.

30 Seconds to Mars

,,Love Lust Faith + Dreams” heißt ihr aktuelles Werk – das Ergebnis einer ausgiebigen Reise: Geschrieben und aufgenommen hat die US-Band um Jared Leto ihr im Mai erschienenes Album in diversen Ecken der Welt – neben dem eigenen Studio in Kalifornien auch in Indien. Damit hat es sie nun nach Europa verschlagen, und in Österreich geben 30 Seconds to Mars sogar zwei Konzerte: Am 1. Juli in Wien (Marx Halle) und am 2. Juli in Klam in Oberösterreich (Burgarena Clam).

Rod Stewart

Neben Kollegen Joe Cocker ist Rod Stewart wohl die bekannteste Reibeisenstimme im Musik-Business der letzten Jahrzehnte. Der 68-jährige Brite („Maggie May”, „Da Ya Think I’m Sexy”, „Sailing”) macht bei seiner “Live The Life Tour” nur diese eine Station in Österreich: Live am 1. Juli in der Wiener Stadthalle.

Billy Idol

In den 1980er Jahren war Idol einer der berühmtesten Musik-Stars und feierte unter seinem Künstlernamen weltweit Chart-Erfolge. Viele seiner typischen Pop- bzw. Rock-Lieder mit gelegentlichem Punkeinschlag werden aufgrund ihrer Zeitlosigkeit noch heute regelmäßig im Radio gespielt. Mit Hits wie “Rebel Yell”, “White Wedding”, “Sweet Sixteen” und “Flesh For Fantasy” hat er sich mühelos unter die ganz Großen des Rockbusiness gereiht. Nun macht er endlich wieder einen Besuch in Wien: Am 2. Juli in der Arena Wien.

Pet Shop Boys

Seit über dreißig Jahren versorgen die aus Neil Tennant und Chris Lowe bestehenden britischen Pet Shop Boys die „Party Animals“ der jeweiligen jungen Generation mit Sound – und haben nach wie vor nichts von ihrem Erfolg eingebüßt. Musikalisch mischen die beiden Elemente des Electropop, Disco und New Wave. Zuletzt war das Duo, das für Dance-Hymnen und Hits wie “Go West”, “It’s A Sin” oder “West End Girls” bekannt ist, vor fünf Jahren in Wien zu sehen – nun können sich Fans auf einen Auftritt im Rahmen des Jazz Fests freuen: Am 4. Juli in der Wiener Staatsoper.

Metallica

Um Metallica wird es nicht ruhiger: Neben Auftritten auf den großen Bühnen der Welt waren sie im vergangenen Jahr sogar auf der Kinoleinwand zu sehen. Im Oktober präsentierte die Gruppe rund um James Hetfield hierzulande den Konzertfilm “Metallica – Trough the Never 3D”: Eine visuelle Reise, die exklusives Live-Material der Band mit einer surrealen, aber packenden Endzeit-Story verbindet (mehr dazu hier). Die US-Metal-Band, die 1981 in Los Angeles gegründet wurde, gehört zu den erfolgreichsten Bands des Genres der Welt und hat bislang über 110 Millionen Alben verkauft. Die Wiener Fans haben sich diesen Termin schon lange dick im Kalender angestrichen: Metallice live, am 9. Juli Open Air in der Krieau.

Backstreet Boys

Nicht mehr ganz so jung wie früher, aber immer noch mit viel Elan: Nick Carter, Howie Dorough, Brian Littrell, AJ McLean und Kevin Richardson entführen ihre Fans zurück in die eigene Jugend – kein Hit der nicht Erinnerungen weckt: „Everybody (Backstreet´s Back)” oder „Larger Than Life” ebenso wie herzerwärmende Balladen wie „I´ll Never Break Your Heart”, „I Want It That Way” und „As Long As You Love Me” – darauf, und auch auf neuere (vielleicht ein wenig unbekanntere) Lieder können sich die Fans in Wien nun freuen: Backstreet Boys, live am 15. Juli in der Wiener Stadthalle.

Avicii

Der gefeierte schwedische DJ kommt für ein Open Air der Superlative nach Österreich. Avicii ist aus den Charts nicht mehr wegzudenken: Mit “Wake me up” landete er in mehr als 35 Ländern den Sommerhit des Jahres, sein Song “Hey Brother” stürmte wieder die internationalen Charts. Die Veranstalter rechnen darum mit einem Massenansturm beim Avicii-Konzert: Am 19. Juli in der Wiener Kriau.

Neil Young

Von ihm stammen prägende Rockalben wie “After the Gold Rush” oder “Harvest”: Musik-Ikone Neil Young. Mit “Americana” veröffentlichten Neil Young & Crazy Horse im Sommer 2012 ihr erstes Album seit fast neun Jahren. Nun geht der Altmeister des Folk-Rock gemeinsam mit seinen Begleitmusikern Billy Talbot, Ralph Molina und Poncho Sampedro auf Tour – und macht dabei auch einen Abstecher nach Wien: Am 23. Juli in die Wiener Stadthalle.

Joss Stone

Gefühlvoll, mal zart, mal aufbrausend: Die Stimme von Joss Stone ist facettenreich. Ihre musikalische Leidenschaft gilt dem Soul. Mit ihrem Debüt-Album „The Soul Sessions“, das zumeist weniger bekannte Soulsongs in neuen, leidenschaftlichen Versionen enthielt, schaffte die Britin Joss Stone im Jahre 2003 aus dem Stand heraus den Sprung in die erste Liga der Soul-Vokalistinnen – und hält sich dort nach wie vor. Pflichttermin für Fans: Joss Stone live, am 30. Juli in der Arena Wien.

(ABE)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen