Kleinbus geriet im Gleinalmtunnel in Brand

Aufgrund eines Fahrzeugbrandes im Gleinalmtunnel kam es zu Verkehrsbehinderungen
Aufgrund eines Fahrzeugbrandes im Gleinalmtunnel kam es zu Verkehrsbehinderungen - © APA (Sujet)
Der Brand eines Kleinbusses im steirischen Gleinalmtunnel sorgte am Donnerstagabend für umfangreiche Verkehrsbehinderungen.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste die A9 Pyhrnautobahn in beiden Richtungen gesperrt werden, Verletzte gab es bei dem Vorfall keine.

Brand eines Kleinbusses im Gleinalmtunnel

Umleitungen führten über die Brucker Schnellstraße (S35) und die obersteirische Semmering Schnellstraße (S6). Auf letztgenannter Strecke ist es laut einem ÖAMTC-Sprecher zu einem Unfall in Fahrtrichtung Wien gekommen. Die Asfinag berichtete zudem, dass aufgrund des Großeinsatzes der ebenfalls auf der A9 gelegene Schartnerkogeltunnel in Richtung Linz gesperrt wurde und es infolge der Sperren zu umfangreichen Verkehrsbehinderungen in der Steiermark kommt.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung