Akt.:

Kein Sommerwetter in Sicht

Kein Sommerwetter in Sicht
Den Österreichern steht ein erfrischender Rest-Juli bevor. In den kommenden Tagen ist kein richtiges Sommerwetter in Sicht, ganztägig strahlender Sonnenschein ist auch in der nächsten Woche nicht zu erwarten.

Korrektur melden

Allerdings wird es eine Spur wärmer, das Thermometer soll bis zu 25 Grad anzeigen, teilte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Mittwoch mit.

Im Südosten Deutschlands wird vor Dauerregen und Überschwemmungen gewarnt, Österreich bleibt von derartigen Wetterkapriolen verschont. Dennoch wird es auch hierzulande in der kommenden Nacht kräftig regnen, von Tirol bis Salzburg können 30 bis 50 Liter pro Quadratmeter fallen. Im östlichen Flachland weht der Wind am Mittwoch und morgen, Donnerstag, lebhaft bis stark, es wird mit Spitzen bis zu 80 km/h gerechnet.

Wochenende ebenfalls mit Wetter-Schauern

Auch am Wochenende machen vereinzelte Schauer und kühlere Temperaturen dem Sommer-Feeling einen Strich durch die Rechnung: Laut Prognose werden die Höchsttemperaturen am Samstag 20 und am Sonntag 19 Grad betragen. Entlang der Alpennordseite ist am Samstag meist mit starker Bewölkung und Regen zu rechnen, im restlichen Österreich zeigt sich auch zeitweise die Sonne. Vereinzelte Regenschauer können aber überall durchziehen. Am Sonntag wird es vom Süden her verbreitet regnen. Weiter im Osten kann sich die Sonne öfters zeigen, Niederschlag ist aber auch hier möglich.

Ungewöhnlich ist diese Witterung jedoch nicht, unbeständige Wetterphasen sind laut ZAMG im Juli normal. Wann sich der Sommer wieder von seiner besseren und heißen Seite zeigen wird, ist derzeit noch unklar.



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
12 Tote bei Überflutung von Bergwerk in Kolumbien
Bei einem Bergwerksunglück im Nordwesten Kolumbiens sind zwölf Arbeiter ums Leben gekommen. Die Kohlemine sei am [...] mehr »
Polizei befreite entführte Triathleten in Mexiko
Die Polizei hat in Mexiko sieben Sportler und einen Fahrer aus den Händen von Entführern befreit. Die Triathleten [...] mehr »
Schweiz: Haben geplanten IS-Anschlag in Europa verhindert
Die Schweizer Behörden haben nach eigenen Angaben vor einem halben Jahr einen möglichen Anschlag der extremistische [...] mehr »
170 kg Heroin bei Moskau beschlagnahmt
Russische Ermittler haben in der Nähe des Moskauer Flughafens Domodedowo 170 Kilogramm Heroin mit einem [...] mehr »
Großbrand in Pariser Radiogebäude unter Kontrolle
Dicke Rauchwolken über Paris: Wegen eines Feuers ist ein Sendergebäude in der französischen Hauptstadt evakuiert [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren