Känguru im Wiener Stadtpark gesichtet: Aufregung um “Leserreport”

Mitarbeiter von Tierschutz Aktiv auf der Suche nach einem wahrscheinlich entlaufenem Känguru.
Mitarbeiter von Tierschutz Aktiv auf der Suche nach einem wahrscheinlich entlaufenem Känguru. - © APA
Von wegen “No kangaroos in Austria”: “Leserreporter-Fotos” von einem Känguru im Wiener Stadtpark haben am Dienstag für einen ziemlichen Medienrummel gesorgt.

Zahlreiche Fotografen fanden sich am Nachmittag auf der Suche nach dem Tier im Stadterholungsgebiet ein, nachdem das Portal oe24.at einen “Leserreport” dazu veröffentlicht hatte. Gesichtet wurde das Känguru allerdings bislang nicht.

Suche nach Känguru im Stadtpark

Auch die Abteilung Veterinärdienste und Tierschutz des Magistrats Wien (MA 60) machte sich auf die vorerst erfolglose Suche nach dem exotischem Tier und fuhr mit zwei Veterinärmedizinern durch den Park.

Beim Wiener Stadtgartenamt wusste man am Dienstagnachmittag nichts von einem Känguru im Stadtpark. Mitarbeiter an Ort und Stelle hätten sich auf die Suche gemacht, auch Sträucher durchsucht, aber keinerlei Beuteltier gefunden, versicherte man: “Wir haben nichts gesichtet.” Auch bei der Polizei gab es bislang keine Meldung über das Tier.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen