Junges Pärchen versuchte Einbruch ins Badeschiff und brach Polizistin die Hand

Akt.:
Das junge Paar wollte sich laut Polizei Zutritt zum Badeschff am Donaukanal verschaffen
Das junge Paar wollte sich laut Polizei Zutritt zum Badeschff am Donaukanal verschaffen - © APA (Sujet)
In der Nacht auf Sonntag gegen 3:30 Uhr wurden Polizisten der Bereitschaftseinheit auf ein 20-jähriges Pärchen aufmerksam, das am Franz-Josefs-Kai sein Unwesen trieb. Die beiden 20-Jährigen versuchten offenbar, dort in das dort gelegene Badeschiff einzubrechen.

Die 20-Jährige wehrte sich mit allen Kräften gegen die Festnahme und brach einer Polizistin durch einen gezielten Tritt die linke Hand. Die Beamtin musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Beschuldigten befinden sich in Haft.

Pärchen stritt Badeschiff-Einbruchsversuch ab

Wie Polizeisprecher Patrick Maierhofer im Gespräch mit VIENNA.at angab, zeigte sich das Pärchen nicht geständig, in das Badeschiff einbrechen haben zu wollen, obwohl die beiden 20-Jährigen zwei Absperrungen überwunden und bereits eindeutig am Eingang hantiert hatten. Während der Student gleich aufgab, versteckte sich die junge Frau zunächst und gab danach einen falschen Namen an. Als dann die Handschellen klickten, flippte die 20-Jährige aus, wehrte sich heftig und trat mehrmals gegen die Beamten, wobei sie die Polizistin traf. Beide Verdächtigen befinden sich in Haft.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen