Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jubiläum: So schön war der 75. Ball der Pharmacie

Beim Ball der Pharmacie in der Hofburg wurde das Tanzbein geschwungen.
Beim Ball der Pharmacie in der Hofburg wurde das Tanzbein geschwungen. ©VIENNA.at/Isabelle
Beim 75. Ball der Pharmacie wurde am Samstag bis weit nach Mitternacht das Tanzbein geschwungen. VIENNA.at war mit der Kamera dort.
Fotos vom Ball Teil 1
Fotos vom Ball Teil 2
Fotos vom Ball Teil 3

Zu einem gelungenen Tanzfest – auch in Zeiten der Influenza, die einige Opfer bis in die Riege der Organisatoren forderte – wurde am Samstagabend bis weit, weit nach Mitternacht in der Wiener Hofburg der 75. Ball der Pharmacie. Er hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Treffpunkt für Tanzliebhaber weit über die Berufsgrenzen von Apothekern und Pharmabranche hinaus etabliert.

Mehr als 80 Paare des Jungdamen- und Jungherrenkomitees unter der Leitung von Roman Svabek versetzten die Gäste gleich zu Beginn in festliche Stimmung. Meister Svabek sorgte mit gleich zwei Quadrillen für Höhepunkte des Vergnügens, wobei er die Tänzer und das Große Ballorchester von Wolfgang Ortner mit seinen superschnellen Touren jeweils am Ende und einem Kommando-Rap zu Höchstleistungen anspornte.

Ball der Pharmacie: Eine traditionsreiche Geschichte

Gestartet hatten die Wiener Apotheker ihre ersten Tanzveranstaltungen im Fasching bereits vor dem Ersten Weltkrieg als “Kränzchen”. Das “Kränzchen” ist deshalb bei Tanzfans so beliebt, weil es immer ausreichend Platz für Walzer & Co. gibt. Mitternachtsgast war Dana Gillespie (“Move your body close to me”).

Der Präsident der Österreichischen Apothekerkammer, Max Wellan, betonte, dass Innovation wie Leben insgesamt ähnlich wie der Walzer funktionieren: “Zwei Schritte nach vorn, einer zurück – und manchmal wirbelt es einen bei der Drehung.” Gesundheitsministeriums-Sektionsleiter Gerhard Aigner betonte in Vertretung von Ministerin Sabine Oberhauser (SPÖ) das Engagement der österreichischen Apothekerschaft, zum Beispiel für die E-Medikation oder die Betreuung von Drogenabhängigen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Jubiläum: So schön war der 75. Ball der Pharmacie
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen