Jetzt LIVE: SK Rapid Wien gegen LASK Linz im Ticker

LIVE-Ticker zum Spiel SK Rapid Wien gegen LASK Linz ab 18.30 Uhr.
LIVE-Ticker zum Spiel SK Rapid Wien gegen LASK Linz ab 18.30 Uhr. - © APA/HANS PUNZ
Rapid Wien will gegen die formstarke Mannschaft des LASK Linz wichtige Punkte im Rennen um einen Europacup-Platz machen. Wir berichten jetzt live vom Spiel im Bundesliga-Ticker.

Rapid Wien-Trainer Goran Djuricin wäre selbst mit einem “dreckigen Sieg” zufrieden, sagte der Wiener und forderte: “Vielleicht sollten wir auch einmal aus 20 Metern aufs Tor schießen und nicht immer alles elegant lösen.” Von seiner Mannschaft verlangte Djuricin “100 Prozent Fokus und Konzentration” und versprach: “Wir werden alles reinhauen.”

Rapid Wien: “Wir kommen wieder in die Spur”

Aus den vergangenen drei Liga-Partien schauten für Rapid nur zwei Zähler heraus. “Die Ergebnisse sind nicht gut, aber das kommt immer wieder vor. Meine Mannschaft ist gut, wir kommen wieder in die Spur”, beteuerte der 43-Jährige.

Zum bisher letzten Mal empfing Rapid den LASK am 26. August des Vorjahres. Damals hatte Rapid aus den drei Partien zuvor nur einen Punkt geholt, mit dem darauffolgenden 1:0 gegen die Oberösterreicher wurde dann allerdings ein Erfolgslauf mit zwölf Bewerbsmatches ohne Niederlage gestartet.

In dieser Phase gelang auch ein 2:1-Auswärtssieg gegen den LASK, außerdem wurden die Linzer im Cup-Semifinale der Vorsaison besiegt. “Wir haben zuletzt immer gegen sie gewonnen, aber es war auch immer knapp”, meinte Djuricin. Der Coach warnte vor den Qualitäten des Gegners. “Sie pressen sehr gut, ein bisschen Red-Bull-like von Oliver Glasner, und sie haben viel Selbstvertrauen. Es sind noch 13 Runden zu spielen, da fließt noch sehr, sehr viel Wasser die Donau runter. Wenn wir alles geben und alle bei 100 Prozent sind, glaube ich, dass wir besser sind.”

Sollte dies aber nicht der Fall sein und eine Niederlage eingefahren werden, könnte Djuricin Ungemach drohen. “Wir kennen alle die Mechanismen im Fußball. So intelligent schätze ich mich ein, dass ich genau weiß, was los ist, wenn es schiefgeht. Aber wenn ich mir deswegen Sorgen machen würde, wäre ich fehl am Platz, und Nervosität wäre jetzt der schlechteste Ratgeber”, meinte der Coach.

LASK Linz will eine Top-Leistung abrufen

Der LASK kann den Hütteldorfer Turbulenzen entspannt zuschauen, schließlich ist er mit drei Siegen aus drei Spielen optimal ins Frühjahr gestartet. Es winkt ein Europacup-Ticket – von dem Trainer Glasner aber zumindest vorerst nichts wissen will. “Wenn ich jetzt anfange, von der Tabelle zu reden, werde ich unglaubwürdig, weil ich den Spielern immer erzähle, dass der sportliche Auftritt wichtig ist, nicht die momentane Tabellensituation.” Deshalb lautet Glasners Motto: “Wenn wir eine Top-Leistung abrufen, und am Ende reicht es nicht zu einem Sieg oder Punkt, fahre ich trotzdem zufrieden nach Hause.”

Trotz der nach oben steigenden Formkurve sieht der Coach den LASK eher in der Außenseiterrolle. “Wenn der Rekordmeister im eigenen Stadion gegen den Aufsteiger spielt, ist auf dem Papier die Favoritenrolle klar vergeben. Das heißt aber nicht, dass es auch so kommen muss”, erklärte Glasner.

Wir berichten ab 18.30 Uhr live vom Spiel SK Rapid Wien gegen LASK Linz im Ticker.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen