Irischer Student in Wien vermisst: Vermutlich in Donaukanal gefallen

Der Student wurde nach einem Besuch im Wiener Flex vermisst.
Der Student wurde nach einem Besuch im Wiener Flex vermisst. - © APA
Der 21-jährige irische Student, der seit der Nacht auf Freitag nach einem Lokalbesuch im Wiener Flex vermisst wird, dürfe in den Wiener Donaukanal gefallen sein.

Das haben Erhebungen und Befragungen der Exekutive ergeben. “Wir gehen davon aus, dass er aufgrund eines Unfalls runtergefallen ist”, sagte Polizeisprecher Daniel Fürst. Der See- und Stromdienst der Polizei sucht weiterhin nach dem vermissten irischen Studenten.

21-Jähriger nach Flex-Besuch in Wien vermisst

Der 21-Jährige aus Athboy war mit zwei Freunden nach Wien gereist und mit ihnen Donnerstagabend ins “Flex” gegangen. Gegen 2.00 Uhr verließen die jungen Männer die Bar. Die beiden Studienkollegen, die den 21-Jährigen begleiteten, berichteten in ihrer Einvernahme, dass sie sich auf der Stiege zur Augartenbrücke befanden, sich umdrehten und der junge Mann plötzlich verschwunden war. Laut den Ermittlungen der Polizei war der Student die Stufen zum Wasser runtergegangen. “Er ist dann auch nicht mehr gesehen worden, seine Freunde haben ihn noch gesucht”, sagte Fürst. Die jungen Männer gaben auch an, Alkohol konsumiert zu haben.

Der Vater und der Bruder des Iren sowie die Freundin des 21-Jährigen reisten nach Wien, auch auf Facebook wurde nach dem jungen Mann gesucht. “Die Eltern und der irische Botschafter wurden bereits in Kenntnis gesetzt”, sagte Fürst am Mittwoch. Anzeichen auf Fremdeinwirken gebe es keine.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen