Hitze in Wien: 32,7 Grad in Stammersdorf und Donaufeld

Akt.:
Im Osten Österreichs soll es noch heißer werden.
Im Osten Österreichs soll es noch heißer werden. - © dpa
Vor allem der Westen und Norden Österreichs sind aktuell von der Hitzewelle betroffen. In Vorarlberg wurde am Samstag die 35-Grad-Marke geknackt. Aber auch in und rund um Wien ist es heiß: In Stammersdorf und Donaufeld wurden 32,7 Grad gemessen. Und in der kommenden Woche soll es im Osten noch heißer werden.

Am frühen Samstagnachmittag wurden in Bludenz in Vorarlberg exakt 35 Grad erreicht, weitere Spitzenreiter bei den Messstationen waren Feldkirch und Bregenz mit rund 34 Grad, teilte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) auf APA-Anfrage mit. Dahinter folgte Imst in Tirol mit 33,7 Grad.

Temperaturen über 30 Grad

33,1 Grad wurden kurz vor 14.30 Uhr in Salzburg Freisaal gemessen, Bad Goisern als heißester Ort Oberösterreichs brachte es auf 32,9 und in Hohenau in Niederösterreich waren es 32,8 Grad. Hitzepol in der Steiermark war Leoben, wo die Thermometer 32,3 Grad anzeigten, in Stammersdorf und Donaufeld in Wien wurden immerhin 32,7 Grad registriert.

Die heißesten Orte Österreichs

Die burgenländische Landeshauptstadt Eisenstadt brachte es am frühen Nachmittag auf 31,7 Grad. Relativ weit hinten in der Liste der heißesten Orte Österreichs war Kärnten zu finden, aber auch in Feldkirchen wurde mit 30,6 Grad die 30-Grad-Marke geknackt. Juli-Hitzerekorde waren damit aber wie in allen Bundesländern vorerst nicht in Gefahr.

Am Sonntag dürfte es noch eine Spur heißer werden. Anfang kommender Woche verlagert sich der Schwerpunkt der Hitze in den Osten Österreichs. (APA)

>> Hier geht’s zum aktuellen Wien-Wetter.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen