Gerücht bestätigt: Petra Jens wird Wiens Fußgänger-Beauftragte

Petra Jens tritt am 1.1.2013 die Stelle als Fußgänger-Beauftragte an.
Petra Jens tritt am 1.1.2013 die Stelle als Fußgänger-Beauftragte an. - © dpa
Im Rahmen der Fachkonferenz für FußgängerInnen unterzeichnete Maria Vassilakou für Wien nicht nur die “Internationale Charta für das Gehen”, sondern bestätigte auch Gerüchte um die Besetzung des Postens des Fußgänger-Beauftragten: Petra Jens wird die Stelle zum 1.1.2013 antreten.

Wie berichtet wurde bereits im Vorfeld vermutet, dass Anti-Hundekot-Aktivistin Petra Jens Wiens Fußgänger-Beauftragte werden soll. jetzt steht fest:  Sie soll die Stadt Wien bei der Umsetzung der Vorhaben im Bereich der “Mobilität zu Fuß” unterstützen. Die entsprechenden Grundlagen dafür waren im rot-grünen Koalitionsabkommen 2010 vereinbart worden. “Im Vordergrund dabei steht die Attraktivierung des öffentlichen Raums für FußgängerInnen und die Verkehrssicherheit. In diesem Bereich bekommt die Stadt Wien nun personell Verstärkung”, so Maria Vassilakou.

Fußgänger in Wien

“Wien ist die Stadt der kurzen Wege. Nur wenige Großstädte der Welt sind so dicht gebaut, dass man zumindest im Innenstadtbereich viele Wege zu Fuß erledigen kann. Diese Chance wollen wir nutzen und weiter Verbesserungen für die FußgängerInnen erreichen.”, meinte Vassilakou im Rahmen der Fachkonferenz für FußgängerInnen 2012. Neben den Radfahrern, den Universitäten und den Schulschwänzern haben ab 2013 auch die Fußgänger in Wien einen eigenen Beauftragten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen