Gedenkmesse im Stephansdom zum internationaler Roma-Tag

Gedenkmesse im Stephansdom
Gedenkmesse im Stephansdom - © APA (Sujet)
Anlässlich des Internationalen Romatages findet am Mittwoch, den 8. April im Wiener Stephansdom eine Gedenk- und Gebetsstunde statt. Geleitet wird der Gottesdienst um 18 Uhr von Roma-Seelsorger Pfarrer Helmut Schüller, teilte die Kathpress am Dienstag mit.

Hingewiesen wurde auch auf die aktuelle Ausstellung “Romane Thana. Orte der Roma und Sinti” im Wien Museum am Karlsplatz. Die Schau soll dazu beitragen, “Orte und Plätze, an denen Roma und Sinti gelebt haben, zu dokumentieren und dadurch die Vielfalt ihrer Lebensweisen und die Formen des Zusammenlebens mit der Mehrheitsbevölkerung zu zeigen”. Ein zentraler Ort für Roma und Sinti sei seit Jahrhunderten der steirische Wallfahrtsort Mariazell gewesen.

Am 8. April gedenken die Roma des Treffens in London, bei dem 1971 die Flagge der Roma-Gemeinschaft und die Nationalhymne eingeführt wurde. Dabei wird auch an den “Porajmos” (Völkermord an den europäischen Roma durch das NS-Regime) gedacht.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen