Futterhäuschen unter Observation: BirdLife ruft zur Wintervögel-Zählung auf

Spatzen gehören zu den meist gesichteten Vögeln im Winter
Spatzen gehören zu den meist gesichteten Vögeln im Winter - © Pixabay (Sujet)
Im Jänner schlägt wieder die “Stunde der Wintervögel”: Unter diesem Motto steht die von BirdLife Österreich initiierte Vogel-Zählung. Hobby-Ornithologen sind gebeten, das Treiben um die Futterhäuschen zu beobachten und die Wintervögel quantitativ zu erfassen.

BirdLife bittet bei der Aktion von 5. bis 7. Jänner 2018 wieder um die Mithilfe der Hobby-Ornithologen. Die Organisation setzt seit 2010 auf die Mithilfe Naturinteressierter, um wissenschaftliche Erkenntnisse über das Vorkommen der Vögel zu gewinnen.

BirdLife bittet zur Wintervögel-Zählung

Die Fragen, die sich dabei stellen: Welche Arten sind häufig, welche selten geworden? Welchen Einfluss hat daran der Klimawandel? Nimmt der Bestand des Grünfinken aufgrund einer Parasitenerkrankung weiter ab? “All das und noch viel mehr versuchen wir mit unserer Zählaktion herauszufinden, um unsere Vögel noch besser schützen zu können”, sagte Gabor Wichmann, Geschäftsführer von BirdLife Österreich, am Montag.

Einen Informationsfolder sowie die Meldung der Ergebnisse der Wintervögel-Zählung finden Sie auf der Birdlife-Website.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen