Frontalzusammenstoß zweier Pkw in Podersdorf: Taxilenker tot

Akt.:
Ein Unfall in Podersdorf forderte ein Todesopfe
Ein Unfall in Podersdorf forderte ein Todesopfe - © APA
Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Morgen des 25. April in Podersdorf im Bezirk Neusiedl am See ereignet. Nach Angaben der Polizei stießen auf der Zufahrt zum Nordstrand zwei Pkw frontal zusammen. Ein 67-jähriger Taxifahrer kam dabei ums Leben, fünf weitere Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Eine Person wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Sie wurde vom Notarzthubschrauber Christophorus 3 ins Krankenhaus Wiener Neustadt geflogen. Zwei Insassen, die nach Angaben der Landessicherheitszentrale (LSZ) Burgenland leichtere Verletzungen erlitten hatten, wurden ins Spital nach Kittsee gebracht. Zwei weitere Leichtverletzte wurden im Krankenhaus Eisenstadt behandelt.

Taxifahrer in Podersdorf gestorben

Der Unfall ereignete sich laut Polizei am 25. April gegen 5.30 Uhr. Neben dem Rettungshubschrauber wurden auch ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie zwei Rettungswagen angefordert. Auch ein Team der Krisenintervention Burgenland kam zum Einsatz. Die Feuerwehren aus Podersdorf und Neusiedl am See übernahmen die Bergungs- und Aufräumarbeiten. Die Nordzufahrt war im Bereich der Unfallstelle gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet, hieß es von der Polizei.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen