Frau in Gablitz um 4.000 gebracht: Polizei sucht bayrisches Betrügerduo

Die Polizei sucht ein Betrügerduo, das offenbar aus Bayern stammt.
Die Polizei sucht ein Betrügerduo, das offenbar aus Bayern stammt. - © APA (Symbolbild)
Mit dem Versprechen eines hohen Gewinns haben zwei offenbar aus Bayern stammende Männer eine Frau aus Gablitz um 4.000 Euro betrogen.

Die Polizei sucht ein Betrügerduo, das einer Frau in Gablitz (Bezirk Wien-Umgebung) die Überweisung eines Gewinns von 480.000 Euro versprochen und ihr so 4.000 Euro entlockt hat. Das spätere Opfer hatte per Post Folder erhalten und sich bei einer Busfahrt mit Gewinnversprechen angemeldet. Als die Tour am 11. November nicht stattfand, kontaktierten die beiden Männer die Frau an ihrer Wohnadresse.

Die Täter sprachen im bayrischen Dialekt und hatten gute Umgangsformen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Sie fuhren einen schwarz lackierten Pkw der Marke Mercedes mit Münchner Kennzeichen.

Beim ersten Täter handelt es sich nach Polizeiangaben um einen etwa 55- bis 60-Jährigen, der rund 1,80 bis 1,85 Meter groß ist. Laut Personenbeschreibung hatte der Mann eine runde Gesichtsform, graue kurze Haare und trug eine dunkle Jacke. Sein Komplize dürfte im Alter zwischen 40 und 45 sein.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen