Flüchtlinge: Michael Niavarani “belohnt” Negativ-Postings mit Spenden

Von Daniela Herger
Akt.:
Ist höchst zufrieden mit dem Erfolg seiner Aktion für die Flüchtlinge: Michael Niavarani
Ist höchst zufrieden mit dem Erfolg seiner Aktion für die Flüchtlinge: Michael Niavarani - © APA
Mit einer so ungewöhnlichen wie erfolgreichen Aktion nimmt der Wiener Kabarettist Michael Niavarani Hass-Postern den Wind aus den Segeln. Er belohnt negative Kommentare gegen Flüchtlinge auf seiner Facebook-Seite mit Spenden für ebendiese.

Michael Niavarani war der Strom an kritischen Postings, der sich auf seiner Facebook-Seite zum Thema Flüchtlinge einstellte, offenbar ein Dorn im Auge. Der Kabarettist reagierte darauf mit einer Aktion, welche die Hetzer umgehend zu Unterstützern jener Menschen macht, die sich auf der Flucht vor Krieg und Verfolgung befinden.

Spenden für jeden Negativpost über Flüchtlinge

Am Samstag verlautbarte Niavarani in einem Facebook-Posting, dass er für jeden negativen Post künftig fünf Euro für Flüchtlinge spenden werde – via Caritas, Diakonie oder direkt nach Traiskirchen.

Für alle, die hier gegen Flüchtlinge posten. Mit jedem negativen Post unterstützt ihr ab jetzt die Flüchtlingshilfe…….

Posted by Michael Niavarani on Samstag, 19. September 2015

 

Michael Niavarani spendet 11.270 Euro

Mit im Boot ist bei der Aktion auch Agenturbetreiber Georg Hoanzl. Am Montag veröffentlichte Niavarani auf Facebook dann bereits eine Bilanz zur erfolgreichen Aktion: 2.254 Postings seien insgesamt zusammengekommen, die er “nach Negativität” aufschlüsselte. Daraus hätten sich 2.275 Euro für die Flüchtlingshilfe ergeben. Man habe sich aber letztlich entschieden, auch für positive Kommentare zu spenden – “damit das Positive das Negative auch hier überwiegt” – was sich zu einer Gesamtspendenzahl von 11.270 Euro summiere.

So! Mit heute 12h waren es 2254 Postings insgesamt. Davon 244 echte negative.211 satirisch negativeDas wären also 455…

Posted by Michael Niavarani on Montag, 21. September 2015

Wie auch Sie für Flüchtlinge spenden können, lesen Sie hier – alle Informationen, um den Flüchtlingen direkt an den Wiener Bahnhöfen zu helfen, sind hier zu finden.

(DHE)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


HTML-Version von diesem Artikel
Werbung