Flirten am Arbeitsplatz: Wiener sind laut Umfrage am zurückhaltendsten

0Kommentare
In Sachen Flirten am Arbeitsplatz sind die Wiener eher zurückhaltend In Sachen Flirten am Arbeitsplatz sind die Wiener eher zurückhaltend - © Bilderbox
Wo die Tiroler keine Hemmungen kennen, zeigen sich die Wiener vermehrt von ihrer korrekten Seite – nämlich beim Flirten am Arbeitsplatz. Wie eine aktuelle Umfrage ergibt, trennen Wienerinnen und Wiener strikter zwischen beruflich und privat.

Eine Umfrage der Online-Partneragentur Parship bringt Spannendes ans Licht: Lediglich 37 Prozent der Wienerinnen und Wiener können dem Flirten mit Kollegen etwas abgewinnen. Zum Vergleich: Tiroler Singles sind Meister im Flirten am Arbeitsplatz.

Flirten im Job: Wer es tut, wer es lässt

Mehr als die Hälfte der Befragten (55 Prozent) gab in dem westlichen Bundesland an, dass gegen Liebe im Job nichts einzuwenden sei. Auch die Salzburger (52 Prozent) vertreten mehrheitlich diese Ansicht. Am strengsten nehmen es eben die Wiener.

Werbung

40 Prozent der 1.172 befragten Singles haben Erfahrung mit Liebe am Arbeitsplatz: 15 Prozent führten eine längere Beziehung, zwölf Prozent hatten eine Affäre und genauso viele haben zumindest für einen Kollegen geschwärmt.

Singles über Karriere und Überstunden

Weitere Ergebnisse der Umfrage: Vier von fünf Singles arbeiten gerne und sind mit ihrem Job zufrieden (Tiroler: 88 Prozent, Oberösterreicher: 83 Prozent, Vorarlberger: 82 Prozent). Karriere ist vor allem den Salzburgern wichtig (72 Prozent), die Steirer nehmen das Thema am gelassensten (61 Prozent). Jeder fünfte Single macht wöchentlich mehr als sechs Überstunden – am häufigsten müssen Kärntner länger arbeiten (26 Prozent).

(apa/red)



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen