Firmeneinbruch im Bezirk Korneuburg: Maskierte Täter sind flüchtig

Akt.:
In Hagenbrunn wurde in ein Firmengebäude eingebrochen.
In Hagenbrunn wurde in ein Firmengebäude eingebrochen. - © APA (Sujet)
Vergangenen Sonntag verübten mehrere maskierte Männer einen Firmeneinbruch in Hagenbrunn. Die Beute – Angelbedarf, Schlafsäcke sowie Außenbordmotoren – wurde mit einem weiß lackierten Mercedes Sprinter abtransportiert. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen zu den Tätern.

Nach einem Einbruch am 16. Oktober in ein Firmengebäude in Hagenbrunn im Bezirk Korneuburg (NÖ) sucht die Polizei mit Bildern aus der Überwachungskamera nach den Tätern.

Täter stahlen bei Firmeneinbruch Angelbedarf und Schlafsäcke

Die zumindest drei Männer waren maskiert und stahlen Angelbedarf, Schlafsäcke sowie Außenbordmotoren, berichtete die NÖ Polizei am Donnerstag. Der Schaden wurde mit einem niedrigen sechsstelligen Eurobetrag angegeben.

Die Täter transportierten die Beute – darunter Ruten, Rollen, elektronische Bissanzeiger, Taschen und Schnüre – mit einem weiß lackierten Mercedes Sprinter ab. Der Einbruch in das Geschäft ereignete sich im Zeitraum von kurz nach 11.30 und wenigen Minuten nach 14.30 Uhr. An dem Einbruch war zumindest ein Trio beteiligt, wie Videoaufnahmen zeigen. Ein Mann ist für einen kurzen Moment unmaskiert zu sehen.

Täterbeschreibung: Polizei bittet um Hinweise

Ein Täter ist 1,70 bis 1,80 Meter groß und 30 bis 40 Jahre alt. Er wird als etwas korpulent beschrieben, hat eine Vollglatze und einen Kinnbart und war mit einer schwarzen Arbeitshose, einem schwarzen Kapuzenpullover und grauen Sportschuhen bekleidet.

Einer seiner beiden Komplizen ist nach Polizeiangaben 1,70 Meter groß, hat ebenfalls eine Vollglatze und trug beim Coup eine schwarze Sporthose, einen weißen Pullover und weiße Sportschuhe.

Der dritte Täter mit 1,80 bis 1,85 Meter Körpergröße war mit einer grauen Sporthose, einer blauen Regenjacke mit Kapuze und türkisen Sportschuhen bekleidet.

Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich (Tel.: 059133-30-3333) erbeten.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen