Finalisten des Rock The Island-Contests kämpfen um Platz auf DIF 2015-Bühne

Die Bühne am Wiener Donauinselfest 2015 ist hart umkämpft.
Die Bühne am Wiener Donauinselfest 2015 ist hart umkämpft. - © APA (Sujet)
Die Finalisten des Rock the Island Contests stehen fest. Bei Shows vor Publikum am 29. und 30. Mai fällt die endgültige Entscheidung, wer denn am Donauinselfest auftreten darf.

Sechs Wochen haben die Finalisten um diese Chance gekämpft. Nun müssen sich die bestgereihten Bands des Onlinevotings noch live vor Publikum und Jury beweisen, um den großen Auftritt am Donauinselfest zu ergattern. Das Publikum vor Ort darf mitbestimmen, wer die begeherten Bühnenplätze am DIF 2015 bekommt.

Die Finalshows des Rock the Island Contests: Entscheidung um DIF-Auftritt

Am 29. Mai ab 18 Uhr kämpfen die Finalisten des Genres Alternative/Independent/Electronic in der SIMM City um den Auftritt am DIF 2015. Die Wettstreiter sind The Chaos Circle, SoundDiary, VORMÄRZ, NA15, Bent Arrows und Pyrite.

Zur selben Zeit, in der selben Location findet ebenfalls die Final Audition des Genres HipHop statt. Hier kämpfen FaMooZ, Rico Belafonte, Jasko47 und Casa Verde Colectivo um einen Fixplatz auf der Donauinselfest-Bühne.

Am 30. Mai ab 20 Uhr im Wiener Prater Dome findet dann die Final Audition des Genres Electronic/House statt. Die Wettstreiter nennen sich DJ Bosko, DJ LongHouse, DJ KINIMOD, Rick Valaya, Nick Le Funk und Andy Larkyn.

Mehr Infos rund um das Donauinselfest finden Sie hier.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen