Feuerwehr-Einsatz: Wohnhaus-Brand wegen Ölofen in Neunkirchen

Die Feuerwehr war in Neunkirchen wegen einem brennenden Ölofen im Einsatz
Die Feuerwehr war in Neunkirchen wegen einem brennenden Ölofen im Einsatz
Am Samstag um 9:03 wurde die FF Neunkirchen Stadt zu einem Wohnhausbrand (Alarmstufe B3) nach Neunkirchen gerufen. Ein Ölofen entpuppte sich als Brandherd – das Feuer hatte auf Elektrogeräte übergegriffen.

Einsatzort war ein Wohnhaus am Schwarzauferweg. Dorthin rückte umgehend ein Löschzug der FF Neunkirchen Stadt aus. Beim Eintreffen drang bereits dichter schwarzer Rauch aus dem Wohnbereich.

Ölofen war der Brandherd

Ein Atemschutztrupp erkundete folgende Lage: Im Bereich des Ölofens wurde der Brandherd lokalisiert. Einrichtungsgegenstände sowie Elektrogeräte begannen aufgrund der enormen Hitzeentwicklung bereits zu glosen, bzw. zu schmoren. Der eigentliche Brand konnte rasch gelöscht werden.

Brandhergang in Neunkirchen unbekannt

Um an die Glutnester unter der Deckenkonstruktion zu gelangen, musste die Deckenverkleidung entfernt werden. Anschliessend wurde der Wohnbereich mittels Überdruckbelüfter rauchfrei gemacht. Verletzt wurde zum Glück niemand. Warum es zum Brand gekommen ist, steht noch nicht fest. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Brand in Neunkirchen vor Ort aufgenommen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen