Feuerwehr-Einsatz nach Funkenflug: 8.000 qm Jungwald abgebrannt

Mehrere Quadratmeter Jungwald brannten im Alpeltal ab.
Mehrere Quadratmeter Jungwald brannten im Alpeltal ab. - © Einsatzdoku - Lechner, Jansohn
Am Sonntagnachmittag kam es im Bezirk Neunkirchen zu einem Brand nach Funkenflug, ein naheliegender Jungwald ging in Flammen auf.

Am 3. April wurde die FF Kirchberg am Wechsel zu einem Brand nach Alpeltal in der Gemeinde Kirchberg am Wechsel (Bezirk Neunkirchen) alarmiert. Durch gemeldete Abheizarbeiten kam es durch den böigen Wind zum Funkenflug, ein naheliegender Jungwald von einer Fläche von rund 8.000 Quadratmetern ging darauf in Flammen auf.

Brand durch Funkenflug ausgelöst: 8.000 Quadratmeter abgebrannt

“Als die ersten Löschmannschaften eintrafen, wüteten die Flammen bereits meterhoch”, so der Einsatzleiter ABI Michael Morgenbesser (FF Kirchberg am Wechsel). Aufgrund dessen wurden weitere Feuerwehren mit Tanklöschfahrzeugen nachalarmiert. Außerdem befeuchtete ein Landwirt die noch nicht betroffenen Waldflächen mit Gülle, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.

Unter Einsatz von mehreren Rohren konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlöscharbeiten dauerten an, da der Bereich mehrmals mit Löschwasser befeuchtet werden musste. Nach rund 2,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen