Feuerwehr-Einsatz in Wien-Donaustadt wegen einer Katze im Kamin

Akt.:
Am Einsatzort in Wien-Donaustadt
Am Einsatzort in Wien-Donaustadt - © Leserreporterin Sophie S.
Leserreporterin Sophie S. wurde am Dienstagnachmittag in Donaustadt Zeugin eines Feuerwehreinsatzes. Wie sich herausstellte, drehte es sich dabei um eine Katze, die in ihrem Wohnhaus schon seit Tagen vermisst worden war.

“Seit zwei Tagen hing bei uns im Haus ein Zettel, dass jemand seine entzückende weiß-getigerte Katze namens Minki vermisst”, berichtete Sophie S. gegenüber VIENNA.at. “Nun wurde sie scheinbar gefunden – sie hatte sich im Kamin versteckt! Heute am Nachmittag war bei uns nämlich einiges los, weil die Feuerwehr geraume Zeit lang versucht hat, die Katze von dort zu befreien.”

Einsatz in Donaustadt: Katze gerettet

Feuerwehrsprecher Gerald Schimpf bestätigte im Gespräch mit VIENNA.at den Einsatz in der Lenkgasse in Donaustadt. Ab 14:00 Uhr sei die Feuerwehr mit zwei Einsatzfahrzeugen vor Ort gewesen. Die Katze sei Schimpf zufolge auf das Dach des Hauses geklettert gewesen und habe sich auf den Rauchfang gesetzt gehabt.

Das Tier sei beim Eintreffen der Einsatzkräfte geflüchtet, in den Rauchfang gestürzt und konnte sich daraufhin nicht mehr selbständig aus seiner Zwangslage befreien. Retttungsversuche von außen über die Drehleiter seien vergeblich geblieben, die Katze immer tiefer in den Rauchfang gerutscht. Durch ein Putztürchen eines Kamins im Gebäudeinneren sei es schließlich gelungen, die Katze zu retten. Wohlauf habe die Samtpfote gegen 15 Uhr ihrem Besitzer übergeben werden können, so Schimpf.

Tierrettungseinsatz als Übung für die Feuerwehr

“Eine Katze auf den Spuren von Santa Claus”, kommentierte Sprecher Christian Feiler am Mittwoch den Einsatz. Der Oberbrandrat der Wiener Berufsfeuerwehr erläuterte zudem, dass solche Ausfahrten als gute Gelegenheit zum Üben mit schwerem Gerät wie den Drehleitern genützt werden. Immerhin 16 Feuerwehrleute mit vier Einsatzfahrzeugen waren  in Wien-Donaustadt ausgerückt, um das im Rauchfang feststeckende Kätzchen zu retten.

Die Katze hatte sich schon am Montagnachmittag unbemerkt aus der Wohnung geschlichen. Mehrere Augenzeugen beobachteten “Minki” daraufhin “beim Sonnen” auf dem Dach der mehrstöckigen Wohnhausanlage in der Lenkgasse.

Wollen auch Sie Leserreporter für VIENNA.at werden?
Hier finden Sie alle Infos!

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen