Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Festival "Electric Spring" unter Motto "Connect/Engagement" im Wiener MuseumsQuartier

Musiker wie Ebow kommen zum Electric Spring ins MQ.
Musiker wie Ebow kommen zum Electric Spring ins MQ. ©Electric Spring/Magdalena Fischer
Das elektronische Musikfestival "Electric Spring" findet dieses Jahr unter dem Motto "Connect/Engagement" am 12. und 13. April im MuseumsQuartier in Wien statt. Mit dabei sind unter anderem Jugo Ürdens, Ebow, Duffy Sylejmani, Ankathie Koi, Gudrun von Laxenburg und The Devil & the Universe.

Kuratiert wird das Festival in Kooperation mit der Stadt Wien, dem Verein “Wien macht Kultur”, der Kunsthalle Wien und dem frei_raum Q21 exhibition space von Therese Kaiser alias Therese Terror. Den Auftakt an beiden Tagen bilden Konzerte im MQ Haupthof, der Eintritt zu sämtlichen Veranstaltungen ist frei.

“Manche meinen, der ,Electric Spring‘ eröffnet die Saison, doch das stimmt so nicht”, erklärt Andreas Mailath-Pokorny, Wiens Kulturstadtrat weiter: “Die Wiener Szene hält schon lange keinen Winterschlaf mehr, was nicht zuletzt der Innovationskraft dieses Festivals zu verdanken ist. Im Prater blühen wieder die Bäume, schwärmt man bei uns im Frühling. Die Szene blüht mittlerweile das ganze Jahr. ,Electric Spring‘ macht’s möglich. Kein Schwärmen, sondern Tatsache.”

Electric Spring als etabliertes Wiener Musikfestival

Christian Strasser, Direktor MuseumsQuartier Wien ergänzt: “‘Electric Spring‘ hat sich in den vergangenen Jahren als tolles Musikfestival in Wien sowie im MuseumsQuartier etabliert, das elektronische Musik einer breiten Öffentlichkeit zugänglich macht. Gleichzeitig ist ‚Electric Spring‘ aber auch ein Zeichen für das vielfältige Angebot im MQ und die gute Zusammenarbeit sowohl mit externen Partnern als auch im MQ ansässigen Institutionen wie der Kunsthalle Wien.”

Connect/Engagement als Motto des Electric Springs

Kuratiert wird die aktuelle Ausgabe des zweitätigen Festivals von DJ und Veranstalterin Therese Kaiser alias Therese Terror, die sich auch als Leiterin des Business Riot & Rrrriot Festivals und Mitglied des femdex Teams einen Namen in der Wiener Szene gemacht hat: “Für mich war von Anfang an klar, dass bei der Programmierung von ‚Electric Spring‘ viele Fäden meiner Arbeit in unterschiedlichen Bereichen zusammenfließen. Das Motto ‚Connect/Engagement‘ wird sich in vielfältiger Weise widerspiegeln. Viele der Artists auf dem Line-Up sind selbst Veranstalter und Menschen, die ihre Energie aufwenden, um Communities zu stärken, um denjenigen eine Plattform zu geben, die oft übersehen und überhört werden.”

Programm “Electric Spring” im Überblick

Donnerstag, 12.04., steht ganz im Zeichen von Hip-Hop und Rap: Nach der offiziellen Eröffnung mit Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny sowie MQ Direktor Christian Strasser folgt um 20:45 Uhr mit den beiden Rappern Jugo Ürdens & EINFACHSO das erste Highlight auf der Open-Air-Bühne im MQ Haupthof. In der Halle E übernehmen dann ab 22 Uhr mit Ebow, Dacid Go8lin und Hunney Pimp gleich drei Rapperinnen die Bühne.

Am zweiten Festivaltag, Freitag, 13.04., eröffnet um 20:45 Uhr Ankathie Koi mit Dancepop die Open-Air-Bühne im MQ Haupthof. Danach verwandelt ab 22 Uhr Tony Renaissance die Weiten der Halle E im MuseumsQuartier mit ihrem bewegenden Synthpop in rohe, elektronische Landschaften mit zarten Synth-Streichern, tiefen Beats und vielschichtigen Chorstimmen. Danach übernimmt das österreichische Techno-Trio Gudrun von Laxenburg die Halle. The Devil & the Universe erweitern das Spektrum um den eigens erfundenen Goat-Wave; und schlussendlich machen namhafte DJs wie Sofie, bekannt auch als Mitglied des Boiler Room Teams und Host ihrer eigenen Radiosendung des Londoner NTS Radios, das “Electric Spring”-Festival nach Mitternacht zu einem Rave, der von House, über Acid bis hin zu Techno und EBM einige Facetten elektronischer Musik verbindet.

Website: www.electricspring.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Festival "Electric Spring" unter Motto "Connect/Engagement" im Wiener MuseumsQuartier
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen