Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Faschingsbeginn in Wien: Heute wird am Graben wieder getanzt

Am 11.11 um 11.11 Uhr wird am Graben in Wien wieder getanzt und der Fasching eröffnet
Am 11.11 um 11.11 Uhr wird am Graben in Wien wieder getanzt und der Fasching eröffnet ©APA
Der Fasching wird in Wien wie in jedem Jahr festlich eröffnet. Dazu wird am Graben wieder getanzt.

Am 11. November um 11.11 Uhr beginnt der Fasching. Die Wiener feiern das wie gewöhnlich mit einem Tanz am Graben im ersten Bezirk. Mit dem Start beginnt in der Hauptstadt, mit rund 450 Bällen, gleichzeitig die Ballsaison. Neben dem Opernball, der am 7. Februar 2013 stattfindet, gibt es unter anderem einen Ball der Wiener Philharmoniker am 24. Jänner und den Zuckerbäckerball am 13. Jänner. 

Um sich darauf einzustimmen tanzen die Wiener wieder am Graben.

Tanzen am Graben: Faschingsbeginn in Wien 

Pünktlich um 11.11 Uhr wird der Stock im Eisen Platz zur Fledermaus-Quadrille das Tanzbein geschwungen. Veranstaltet wird das Spektakel von den Wiener Tanzschulen, doch jeder, der möchte, ist dazu eingeladen mitzumachen. 

Neben der traditionellen Fledermaus.Quadrille wird auch der Wiener Walzer und der Galopp getanzt. Die Musik wird live von einer 50-köpfigen Abordnung der Gardemusik des Bundesheeres geliefert. Von Anfänger, bis hin zu den Touristen, kann jeder, der möchte, den Fasching mit eröffnen. Ein anwesender Lehrer gibt eigens Anleitungen und hilft so durch den Tanz. VIENNA.AT ist mit dabei und hält das Spektakel in Bildern fest.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Faschingsbeginn in Wien: Heute wird am Graben wieder getanzt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen