Faschingsbeginn am Stephansplatz: Wiener tanzten zur Ballsaison-Eröffnung

Passanten und Touristen wurden zur Quadrille am Wiener Stephansplatz geladen
Passanten und Touristen wurden zur Quadrille am Wiener Stephansplatz geladen - © APA/HERBERT PFARRHOFER
Es ist Faschingsbeginn – und dieser wurde in der Wiener Innenstadt am Samstag mit dem traditionellen Tanz zelebriert. Pünktlich am 11.11. um 11.11 Uhr begrüßten die Wiener Tanzschulen am Stephansplatz die Faschingszeit und eröffneten gleichzeitig die Ballsaison.

Auch 2017 wurde wieder in den Fasching getanzt: Passanten, Touristen und Tanzbegeisterte probierten sich unter Anleitung von Profis in verschiedenen Tänzen und verwandelten die Innenstadt damit in eine große Tanzfläche.

Quadrille am Stephansplatz: Wiener tanzten in den Fasching

Auf der Bühne am Stephansplatz erklärten die beiden Tanzmeister Richard Fränzl und Eddy Franzen die wichtigsten Schritte und Drehungen, die dem Publikum von zwei Tanzpaaren vorgezeigt wurden. Neben der traditionellen Fledermaus-Quadrille standen bei dem alljährlichen Event heuer auch der Wiener Walzer und der Galopp am Programm. Im Anschluss gab es eine süße Belohnung: An Tänzer und Publikum wurden Schwedenbomben verteilt.

>>Bilder des fröhlichen Tanz-Treibens am Stephansplatz

>>Alles zu den Bällen in Wien

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen