Europäischer Tag des Fahrrads: 12 ausgefallene Fakten über das Rad

Akt.:
Gut für die Gesundheit und für die Umwelt: Fahrrad fahren. Gut für die Gesundheit und für die Umwelt: Fahrrad fahren. - © Bilderbox/Sujet
Am 03. Juni ist der Europäische Tag des Fahrrads. Branimir Blajić, General Manager der LifeClass Therme Sveti Martin und des ersten Adria Bike Resorts in Kroatien, hat passend dazu 12 Fakten über das beliebte Fortbewegungsmittel auf zwei Rädern gesammelt.

Das Fahrrad ist weltweit das am häufigsten verwendete Einpersonen-Fahrzeug, um von A nach B zu kommen – unter anderem auch wegen der zunehmenden Beliebtheit der Mietfahrräder in den Großstädten. Vor allem wenn draußen die Temperaturen steigen, schwingen wir uns vermehrt auf den Sattel. Aus diesem Grund sammelte Branimir Blajić 12 Fakten, die man auch als passionierter Rad-Fan vielleicht noch nicht wusste:

1. 1817 entwickelte der deutsche Forstbeamte Karl Drais das erste Zweirad der Welt – „Draisine“ genannt. Der Vorläufer des heutigen Fahrrads hatte keine Pedale und so musste man sich beim „Fahren“ vom Boden abstoßen.

2. Das Fahrrad ist das effizienteste Fahrzeug. Es ist effizienter als eine Bahn, ein LKW, ein Flugzeug, ein Boot, ein Auto, ein Motorrad oder ein Jet-Flugzeug.

fahrrad1

3. Das längste Tandem der Welt war über 20 Meter lang und hatte Platz für 35 Personen.

4. Das kleinste Erwachsenen-Fahrrad, das je gemacht wurde, hatte wiederum Räder aus Silber-Dollar Münzen.

5. China ist nicht nur das Land mit den meisten Einwohnern, sondern auch mit den meisten Fahrrädern: Mit über 500 Millionen Rädern führen sie deutlich die Weltspitze an.

6. Weltweit gibt es ungefähr eine Milliarde Fährräder – doppelt so viele wie Autos. Dabei werden jedes Jahr etwa 100 Millionen neue Fahrräder hergestellt.

fahrrad4

7. Mit 269 km/h ist der Niederländer Fred Rompelberg der schnellste Radfahrer der Welt. Am 3.Oktober 1995 erzielte der damals 50-Jährige den Weltrekord, indem er hinter einem Spezialfahrzeug gefahren ist. Damit verdrängte er den Amerikaner John Howard, der 1985 eine Geschwindigkeit von 245 km/h erzielt hatte.

8. Den Rekord als “langsamster” Radfahrer dagegen hält der Japaner Tsugunobu Mitsuishi, der 1965 fünf Stunden und 25 Minuten lang auf einem Fleck stehen blieb.

9. Auf einen Autoparkplatz passen ungefähr 15 Fahrräder.

10. Es ist 20-mal günstiger ein Fahrrad zu besitzen, als ein Auto.

11. Drei Stunden oder 30 Kilometer Fahrrad fahren pro Woche reduziert das Risiko von Herzerkrankungen und Schlaganfällen.

fahrrad2

12. Wer täglich 16 Kilometer mit dem Zweirad unterwegs ist, spart fast 10 Euro pro Tag, fünf Kilogramm Kohlendioxidemission und verbrennt zusätzlich rund 360 Kalorien.

Also holt die Fahrräder raus! Wissenswertes zum Thema “Fahrradfahren in Wien” gibt es hier.

(Red./Bilder: bilderbox)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen