Erste-Liga-Spitzenduo siegte

Akt.:
Altach bezwang Vienna, Liefering rang Horn nieder
Altach bezwang Vienna, Liefering rang Horn nieder
Das Spitzenduo der Fußball-Erste-Liga hat am Freitag in der 11. Runde Heimsiege gefeiert. Tabellenführer Altach bezwang die Vienna 4:1 (1:1), der erste Verfolger Liefering rang stark ersatzgeschwächt und nach 1:2-Rückstand Horn mit 4:2 (1:1) nieder. Auch der Tabellendritte Austria Lustenau gab sich am Freitag keine Blöße.

Altach bleibt für die Vienna ein schlechter Boden, die Wiener sind mittlerweile neun Partien in der Cashpoint-Arena sieglos. Denn die Altacher haben das überraschende Cup-Out in Amstetten (1:2) gut verdaut. Gleich der erste Torschuss durch Daniel Luxbacher landete im Gehäuse der Vienna (10.). Unmittelbar vor der Pause ging dann aber die Liga-Torsperre von Altach-Schlussmann Martin Kobras zu Ende.

Das Gegentor durch Alexander Achauer (45.+1) war das erste nach 611 Minuten. Mit einem Doppelschlag Mitte der zweiten Spielhälfte stellte Altach die Weichen auf Sieg. Nach dem 2:1 durch Goalgetter Hannes Aigner (61.) folgten noch zwei sehenswerte Tore. Zunächst traf Martin Harrer aus 20 Metern ins rechte Kreuzeck (65.), dann versenkte Patrick Seeger den Ball mit dem Außenrist im linken Kreuzeck (71.).Der Vorsprung der Vorarlberger auf die Salzburger beträgt weiter vier Punkte.

Auch Lustenau siegt

Auch der Tabellendritte Austria Lustenau gab sich am Freitag keine Blöße. Die Vorarlberger setzten sich auswärts gegen Hartberg 1:0 (0:0) durch, für das späte Goldtor sorgte Patrick Salomon in der 84. Minute nach Vorarbeit von Jailson. Der Rückstand der Lustenauer auf Tabellenführer Altach beträgt damit weiter sieben Punkte. Die Vorarlberger fanden durch Thiago (20., 68.) und Jailson (82.) die deutlich besseren Chancen, Hartberg hielt aber vor allem nach der Pause gut mit und wurde durch einen Volley von Daniel Gremsl gefährlich (62.).

Im Tabellenkeller gaben St. Pölten und Parndorf Lebenszeichen von sich. Die Niederösterreicher gewannen nach sieben Niederlagen in Folge daheim gegen Mattersburg 1:0 (0:0), die Burgenländer stoppten nach sechs Pleiten in Serie den freien Fall mit einem 1:1 (1:1) daheim gegen Kapfenberg.

Erste Liga 11. Runde

SKN St. Pölten – SV Mattersburg 1:0 (0:0)
St. Pölten, NV Arena, SR Grobelnik.
Tor: Dober (87.)

SCR Altach – Vienna 4:1 (1:1)
Altach, Cashpoint Arena, SR Jäger.
Tore: Luxbacher (10.), Aigner (61.), Harrer (65.), Seeger (71.) bzw. Aschauer (45.+1)

FC Liefering – SV Horn 4:2 (1:1)
Salzburg, Red Bull Arena, SR Heiß.
Tore: Quaschner (23.), Bammer (64.), Gugganig (87.), Wiesinger (91.) bzw. Salvatore (40.), Hartl (54.)

SC/ESV Parndorf – Kapfenberger SV 1:1 (1:1)
Parndorf, Heidebodenstadion, SR Gishamer.
Tore: Silberbauer (28.) bzw. Maak (45.+4)

TSV Hartberg – Austria Lustenau 0:1 (0:0)
Hartberg, Stadion Hartberg, SR Weinberger.
Tor: Salomon (84.)

Tabelle:

1. SCR Altach 11 8 2 1 23:9 14 26
2. FC Liefering 11 7 1 3 30:15 15 22
3. Austria Lustenau 11 5 4 2 16:8 8 19
4. Kapfenberger SV 11 5 2 4 12:12 0 17
5. SV Mattersburg 11 5 1 5 17:19 -2 16
6. TSV Hartberg 11 4 3 4 15:20 -5 15
7. SKN St. Pölten 11 4 0 7 11:14 -3 12
8. SV Horn 11 3 2 6 22:26 -4 11
9. Vienna 11 4 1 6 12:21 -9 10
10. SC/ESV Parndorf 11 1 2 8 8:22 -14 5

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen