Mehr Nachrichten aus Innere Stadt
Akt.:

Erneut Rekorde für die Wiener Staatsoper

Die Wiener Staatsoper hat eine sehr gute Saison hinter sich. Die Wiener Staatsoper hat eine sehr gute Saison hinter sich. - © APA
Noch ein Rekordjahr für das Opernhaus am Ring: In der Saison 2011/12 konnte die Staatsoper sowohl bei den Besucherzahlen als auch bei den Einnahmen die Rekordzahlen aus dem Vorjahr übertreffen.

Die Wiener Staatsoper ist gut frequentiert wie eh und je: 588.990 Gäste besuchten insgesamt 363 Opern-, Ballett-, Kinderopernvorstellungen und Matineen, hieß es am Dienstag in einer Aussendung (2010/11 waren es 584.974 Gäste).

Die Einnahmen wurden auf 31,31 Mio. Euro gesteigert (2010/11: 29,53 Mio. Euro), die Auslastung blieb im Vergleich zum Vorjahr mit etwas über 98 Prozent konstant, so die Bilanz.

(APA)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Mögliche NS-Raubkunst soll in Deutschland bleiben
Trotz der Annahme des Gurlitt-Erbes durch das Kunstmuseum Bern sollen die als NS-Raubkunst umstrittenen Bilder zur [...] mehr »
Judith Hermann erhielt Erich Fried Preis 2014
Die deutsche Autorin Judith Hermann hat am Sonntag den mit 15.000 Euro dotierten Erich Fried Preis 2014 erhalten. Die [...] mehr »
Japans Manga-Markt öffnet sich langsam
Mangas zählen zu den Exportschlagern moderner japanischer Kultur. "Die meisten Japaner kennen nur heimische Manga. [...] mehr »
“Kabale und Liebe” im Salzburger Landestheater
Ein Klassiker pro Saison muss sein in einem Landestheater, und so zeigt man in Salzburg "Kabale und Liebe" von Friedrich [...] mehr »
Wenig Begeisterung für Nestroy-Abwandlung in Graz
Der Applaus nach gut zweieinhalbstündiger Premiere lief am Samstag im Grazer Schauspielhaus schleppend an und blieb [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren