Erneut Giftköder-Attacken auf Hunde in Wien und NÖ

In WIen und NÖ kam es erneut zu Giftköder-Attacken.
In WIen und NÖ kam es erneut zu Giftköder-Attacken. - © pixabay.com (Sujet)
Der Verein “Tierfreunde Österreich” warnte am Sonntag erneut vor Giftköder-Attacken auf Hunde in Wien und Niederösterreich.

“Wie den TIERFREUNDEN ÖSTERREICH am Sonntag, den 9. April 2017, bekannt wurde, wurden in Niederösterreich und Wien erneut zwei fiese Giftköder-Attacken auf unschuldige Hunde verübt”, so der Verein in einer Aussendung.

Die Anzahl der Vergiftungsattacken auf Hunde hat in den letzten Monaten österreichweit stark zugenommen. Österreichs Club für Haustierhalter appelliert daher an alle Hundehalter, beim Spaziergang achtsam zu sein. “Wir bitten alle Tierhalter um absolute Vorsicht und darum, verdächtige Funde der Polizei oder der MA60 unter der Nummer 0140008060 zu melden”, so die Warnung.

Giftköder-Attacken steigen drastisch an: Rattengift in NÖ und Wien

In den letzten Monaten fanden Hundebesitzer immer häufiger mit Rasierklingen gespickte Fleischstücke oder “Leckerlis”, die mit Rattengift oder Schneckenkorn versetzt wurden in der Nähe von Hundezonen. Auch an diesem Wochenende gab es erneut zwei solcher Vorfälle.

In Pfaffstätten (NÖ) hat ein Hund im Bereich Wasserleitungsweg/Weinbergstraße Rattengift zu sich genommen. Das Tier befindet sich derzeit in tierärztlicher Behandlung. Auch im Prater in Wien wurden offenbar von Unbekannten Giftköder ausgelegt. Im Bereich der Trabrennban des Stadions und der Liliputbahn wurden am Weg sowie im Wald Rattengift und tote Ratten gefunden.

Kostenloser WhatsApp-Dienst kann Tierleben retten

Um die Vierbeiner bestmöglich vor Giftköder-Attacken zu schützen, haben die “Tierfreunde Österreich” in Kooperation mit giftwarnung.info einen innovativen Giftköder-Alarm entwickelt. Der kostenlose WhatsApp-Service setzt Hundehalter stets über aktuelle Giftköderfunde in Kenntnis, Warnungen kommen schnellstmöglich und ohne Umwege direkt aufs Smartphone. Alle Infos dazu hier.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen