Entschlackungs-Tees zum Selbermachen

Entschlackende Tees selber machen.
Entschlackende Tees selber machen. - © pixabay/CC0 Public Domain
Gerade im Sommer ist es ratsam lauwarmen Tee zu trinken. Holmes Place stellt Ihnen Teerezepte vor, die Sie auch zum Entschlacken ganz schnell zu Hause selber machen können.

Heiltee aus Ingwer

Mit seinen entzündungshemmenden Eigenschaften ist Honig ein wahres Wundermittel der Natur. Besonders gut in seiner Heilwirkung unterstützt wird er von der Vitamin-C-haltigen Zitrone und dem entgiftenden Ingwer sowie Pfeffer.

Zutaten:

  • 1 Stück Ingwerwurzel, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 großer EL Naturhonig
  • ½ bis 1 Zitrone, frisch ausgepresst
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Alles in eine Tasse geben und mit kochend heißem Wasser aufgießen. Umrühren und abschmecken. Etwas abkühlen lassen, denn erst bei Raumtemperatur entfaltet der Ingwer seinen vollen Geschmack. Zur effektiven Entschlackung oder zum Entgiften können Sie diesen Detox-Tee drei- bis sechsmal am Tag genießen.

Kapuzinerkresse-Tee

Kapuzinerkresse sieht nicht nur schön aus und wächst praktischerweise auch ohne große Gartenpflege, sondern verfügt auch über viele wertvolle Eigenschaften. Ihre Blätter lassen sich auch gut in Salaten verarbeiten oder in grünen Smoothies.

Kapuzinerkresse hat einen hohen Anteil von Vitamin C und Mineralstoffen wie Eisen, außerdem ist die Pflanze ein natürliches und schonendes Antibiotikum, perfekt zur Behandlung zum Beispiel leichter Erkältungen. Der Verzehr von schon zwei Blättern am Tag kann wirksam Akne und ölige Haut bekämpfen.

Geben Sie eine Tasse der Blüten oder Blätter in einen Liter kochendes Wasser zum Aufbrühen. Zudecken und 15 Minuten ziehen lassen – dann als Detox-Tee trinken oder zur Haar- und Hautpflege verwenden. Sie können den Kapuzinerkresse-Tee auch als natürliches Pflanzenschutzmittel verwenden, denn so besprühte Pflanzen bleiben frei von Schädlingen.

Kapuzinerkresse-Pesto

Zutaten für 1 Tasse:

  • 2 Tassen abgepackte Kapuzinerkresse-Blätter
  • 1 Tasse abgepackte Kapuzinerkresse-Blüten
  • ¾ Tasse kaltgepresstes Bio-Olivenöl
  • ¾ Tasse leicht geröstete Walnüsse
  • ½ Tasse geraspelter Parmesankäse
  • 1 Prise Salz

Pflücken Sie einen Korb voll frischer und fleckenloser Kapuzinerkresse-Blätter und -Blüten. Die Blüten sind optional. Gründlich abwaschen und dann austrocknen lassen. Größere Blätter sollten in zwei Hälften gerissen werden. Geben Sie alle Zutaten in eine Küchenmaschine oder einen Mixer. Dann mischen, bis sich eine gleichmäßige Masse daraus ergibt. In ein Vorratsglas füllen und zur besseren Haltbarkeit Olivenöl darüber sprenkeln.

Weitere Fitness-Tipps finden Sie unter www.holmesplace.at

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen