“Emporio Armani”-Boutique am “Goldenen Quartier” eröffnet

Akt.:
Am Donnerstag wurde der Emprio Armani-Store in der Wiener Innenstadt eröffnet.
Am Donnerstag wurde der Emprio Armani-Store in der Wiener Innenstadt eröffnet. - © APA
  Am Donnerstagabend wurde das erste Geschäft des “Goldenes Quartier” in der Wiener Innenstadt eröffnet. Zahlreiche Promis kamen der Einladung nach undkonnten den neuen “Emporio Armani”-Store von innen genauer unter die Lupe nehmen.

Gastgeberin des Abends war Roberta Armani, die Nichte von Modeschöpfer Giorgio Armani, die sich als Wien-Fan outete: “Ich liebe es hierherzukommen. Ich konnte die Eröffnung gar nicht erwarten, so dass ich einen Grund hatte, hier zu sein”, kam sie im APA-Interview aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. Nach ihrer Ankunft sei sie im Belvedere gewesen, verriet sie. Begeistert ist Armani nicht nur von den kulturellen Aspekten der Stadt, sondern auch von den Einwohnern: “Ich denke, die Leute hier sind sehr freundlich, sehr nett.”

Emporio Armani-Boutique in Wiener Innenstadt

Auch aus geschäftlicher Sicht spielt Wien für das italienische Modehaus eine wichtige Rolle: “Es ist ein sehr wichtiger Markt für uns”, so Armani, die im Unternehmen ihres Onkels mitarbeitet. Bei “Emporio Armani” handelt es sich um das zweite Geschäft in Wien. Dieses erstreckt sich auf zwei Etagen, die über eine Wendeltreppe miteinander verbunden sind. Das Interieur ist modern, in weiß und schwarz gehalten. Erhältlich sind Kleidung für Damen und Herren sowie Accessoires.

Einige Meter vom neuen Standort entfernt, am Kohlmarkt, gibt es bereits eine “Giorgio Armani”-Boutique. Diese wird weiterhin geöffnet bleiben. “Giorgio Armani” und “Emporio Armani” sind zwei getrennte Linien: Erstere steht für klassische Eleganz, zweitere ist auf die junge Kundschaft ausgerichtet.

Offizielle Eröffnung des Shops am Donnerstag

Bei “Emporio Armani” kann bereits seit einigen Tagen geshoppt werden, am Donnerstagabend wurde die Eröffnung auch offiziell gefeiert. Dies geschah mit rund 600 Gäste, die sich in den Räumlichkeiten tummelten. Teilweise war es so voll, dass das Weiterkommen nur schwer möglich war. Doch das störte die Promis nicht, vielmehr begutachteten sie die edlen Designerteile der Kollektion. Dazu wurde reichlich Champagner ausgeschenkt, gegen den Hunger gab es Fingerfood. Für Partystimmung sorgte Richard Dorfmeister, der an den Plattentellern stand, und ein Live-Auftritt der Sängerin Ladyhawke.

Designerin Anelia Peschev zollte ihrem italienischen Kollegen Respekt: “Armani hat eine gewisse kühle Eleganz und eine unglaubliche Klasse. Auf den ersten Blick sehen die Sachen eher simpel aus und eher normal, aber wenn man sie anhat, dann merkt man einfach, wie besonders die Schnitte sind und wie hochwertig die Stoffe und die Verarbeitung.” Puls 4-Moderatorin Bianca Schwarzjirg kam ganz in Armani gekleidet zur Feier. In ihrem Kleiderkasten hängt aber nicht nur Designerware: “Ich finde immer, dass es ganz cool ist, wenn man die Dinge kombiniert, also wenn man zum Beispiel ein Designerteil trägt und dazu eine H&M-Jeans.”

Luxusmeile “Goldenes Quartier”

Im “Goldenen Quartier”, das sich vom Hof bis zu den Tuchlauben erstreckt, werden sich noch weitere Luxusgeschäfte ansiedeln. Als nächstes sperrt am 27. November ein Louis Vuitton-Store auf. Auch einige Meter vom “Goldenen Quartier” entfernt, aber nicht in minder luxuriöser Lage, tut sich etwas: Am Kohlmarkt 3, wo sich einst die Traditionsbuchhandlung Berger befand, zieht Breitling ein. Es ist das erste Geschäft des Schweizer Uhrenherstellers, die Eröffnung ist am Montag.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen